Aktualisiert 19.12.2006 23:32

Eiger: Felssturz droht auch nächstes Jahr

Die Situation am Eiger hat sich beruhigt. Die rutschende Felsnase bewegt sich laut Geologen nicht mehr so schnell.

Grund dafür könnte sein, dass Wasser bei der Bewegung eine grosse Rolle spiele und gegenwärtig kaum mehr im Fels zirkuliere. Insgesamt hat sich der hintere Teil der Felsnase an der Eigerostflanke im letzten Halbjahr um rund 100 Meter gegen den Gletscher gesenkt.

Doch am Eiger könnte sich nächstes Jahr das Szenario dieses Sommers wiederholen, als ein Felssturz drohte. Experten sehen zudem die Gefahr einer Flutwelle. Noch ist unklar, ob die für den Tourismus wichtige Gletscherschlucht im Frühling geöffnet werden kann.

(AP)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.