Aktualisiert 16.03.2006 16:42

Ein Affe rast durch Johannesburg

Ein 60 Kilogramm schwerer Pavian sorgt seit drei Wochen im Grossstadt-Dschungel von Johannesburg für Aufregung.

Das ausgewachsene Tier liess sich einfach nicht fangen. «Er ist recht gross, aber nicht gefährlich», meinte ein Polizeisprecher am Donnerstag.

Der letzte Versuch, den Affen dingfest zu machen, misslang am Mittwoch, als das Tier auf einem 15-Etagen-Hochhaus gesichtet wurde. Ein Tierheim-Mitarbeiter wagte aber wegen der Gefahr für den Pavian keinen Einsatz des Betäubungsgewehrs.

«Wir haben es erwogen, dachten aber, er könnte zu Tode stürzen», erklärte der Mitarbeiter. Fallen auf den Dächern sollen seinem Treiben ein Ende bereiten. Tierfreunde gehen davon aus, dass der Affe von Anwohnern gefüttert wird und sich so an die Menschen gewöhnt.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.