BMW R 18 Spirit of Passion: Ein Art-déco-BMW für Batman
Kingston Custom
Publiziert

BMW R 18 Spirit of PassionEin Art-déco-BMW für Batman

2020 wurden mehr Motorräder in der Schweiz verkauft, denn je. Höchste Zeit also, ein wenig aufzufallen.

von
Dieter Liechti

Herr und Frau Schweizer haben noch nie so viele Motorräder gekauft wie 2020. 29’450 Motorräder aller Hubraumklassen wurden neu eingelöst – die 21,6 Prozent Zuwachs bedeuten einen neuen Rekord. Wer nicht mit der Masse rollen will, sollte sich mal im deutschen Gelsenkirchen umsehen. Dort, wo Christian Gross versucht, den FC Schalke 04 zu retten, sorgt ein Zweiradtuner für Aufsehen.

Die von Dirk Oehlerking erdachte Verkleidung des BMW Cruisers dominiert das Erscheinungsbild des ganz in Schwarz gehaltenen Motorrads.
Batmobil

Die von Dirk Oehlerking erdachte Verkleidung des BMW Cruisers dominiert das Erscheinungsbild des ganz in Schwarz gehaltenen Motorrads.

Kingston Custom
So rollt BMW die R 18 Classic im Frühjahr an den Start.

So rollt BMW die R 18 Classic im Frühjahr an den Start.

BMW

Während bei den BMW auf vier Rädern die Nieren immer breiter und voluminöser werden, passiert bei den Umbauten der im vergangenen Herbst vorgestellten BMW R 18 das Gegenteil – schmal ist beautiful. Das haben sich auch die Designer bei der im Art-déco-Stil gehaltenen «Spirit of Passion» des Customizers Kingston Custom aus Gelsenkirchen gedacht: Die Front erinnert an den legendären BMW 328 aus den 1930er-Jahren und wohl oder übel kommt einem auch das Batmobil in den Sinn.

Starke Akzente

Die von Dirk Oehlerking entworfene Verkleidung des BMW Cruisers dominiert das Erscheinungsbild des ganz in Schwarz gehaltenen Motorrads; die weisse Doppellinierung setzt zusammen mit den verchromten Zylinderhauben und der ebenfalls verchromten Auspuffanlage einen starken Akzent. Der runde Scheinwerfer, bei der R 18 ein markantes Bauteil, zieht sich in die Verkleidung zurück, oberhalb davon dient eine kleine Plexiglasscheibe als rudimentärer Windschutz für den Fahrer. Auch der Lenker und der hintere Kotflügel sind das Werk der Customizer, während der Rahmen, die Radaufhängungen, der Antrieb, alle Teile der Kraftübertragung und der Tank original geblieben sind.

Schade: Auch wenn sich die «Spirit of Passion» perfekt als Vorlage für eine Kleinstserie eignen würde, so wird sie aller Voraussicht nach doch ein unbezahlbares Einzelstück bleiben. BMW selbst baut und liefert derzeit die R 18 Cruiser aus; zudem wird es ab März die R 18 Classic geben. Weitere Varianten des sehr umbaufreundlich konstruierten Motorrads werden folgen.

Deine Meinung

106 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Grimsel-Koni

23.01.2021, 00:45

Ist stelle mir gerade dieses Gefährt auf engen Kurvenfahrten vor.

E-Luisa

23.01.2021, 00:41

Tipping-Points: 🤔 -Zusammenbruch des atlantischen Meeresströmungssystems -Veränderung des indischen Sommermonsuns -Abschmelzen des westantarktischen Eisschildes -Permafrost-Verlust -Korallensterben -Sterben des Amazonas-Regenwalds -Rückgang borealer Wälder Beunruhigend ! ☹️ Alle bildungsfernen Ignoranten dürfen nun fröhlich auf ‚Quatsch‘ drücken und weiterhin blind durchs Leben laufen.

Vorteile E

23.01.2021, 00:32

Schon nur wegen des im Vergleich zum Elektromotor miserablen Wirkungsgrades, sollte wohl Jedem/Jeder klar sein, dass der Verbrennermotor nicht die Zukunft sein kann! (Wirkungsgrad Verbrennermotor: 26-33%, Wirkungsgrad Elektromotor über 90! %)!!! D. h. Beim Verbrenner wird 2/3 der Energie in Wärme und nicht in Vortrieb umgewandelt! Dass der E-Motor keine Abgase emittiert, ist ein weiterer riesiger Vorteil!