Binningen/Basel-Stadt: «Ein Auto gleich in die Luft zu jagen ist schon heftig»

Aktualisiert

Binningen/Basel-Stadt«Ein Auto gleich in die Luft zu jagen ist schon heftig»

Am Montag brannte in Binningen ein Auto und kurze Zeit später in Basel ein Roller. In beiden Fällen geht die Polizei von Brandstiftung aus.

von
jd/las
1 / 5
Spektakulärer Brand: In Binningen stand am Montagabend kurz nach 23 Uhr in der Hauptstrasse ein Auto lichterloh in Flammen.

Spektakulärer Brand: In Binningen stand am Montagabend kurz nach 23 Uhr in der Hauptstrasse ein Auto lichterloh in Flammen.

Polizei BL
Laut der Polizei war das Auto nur Minuten vor dem Feuer parkiert  worden. Sie vermutet, dass Brandstifter hinter dem Feuer stecken.

Laut der Polizei war das Auto nur Minuten vor dem Feuer parkiert worden. Sie vermutet, dass Brandstifter hinter dem Feuer stecken.

Polizei BL
Das Feuer erfasste das Auto, in der unmittelbaren Umgebung wurden aber keine Schäden gemeldet.

Das Feuer erfasste das Auto, in der unmittelbaren Umgebung wurden aber keine Schäden gemeldet.

Leser-Reporter/Goetschel Nicolas

Binningen wurde am Montag gegen 23.12 Uhr von einer Explosion in der Hauptstrasse erschüttert. Unbekannte hatten einen Brandsatz unter ein Auto geworfen, welches sofort in Flammen aufging. «Es gab einen Knall. Das ganze Haus hat vibriert, als wäre eine Bombe eingeschlagen», sagt Alper Celik (27), Besitzer des zerstörten Fahrzeugs. Ein rascher Einsatz der Feuerwehr Binningen konnte dieses nicht mehr retten.

Celik war mit seinem Neffen (5) vom Essen nach Hause gekommen und hatte seinen Mercedes AMG Coupé – Neupreis rund 100'000 Franken – auf der Strasse parkiert. 20 Minuten später habe es geknallt, sagt er. «Ich bin zum Fenster gerannt und sah mein Auto brennen», erzählt er.

Mögliche Feuerteufel unterwegs

Nur 14 Minuten später, um 23.26 Uhr, brannte auf einem Abstellplatz an der Reinacherstrasse in Basel ein Roller. Auch das Zweirad erlitt Totalschaden. Die Baselbieter Polizei geht in beiden Fällen von Brandstiftung aus. Es könne sich um dieselbe Täterschaft handeln, heisst es es in einer Medienmitteilung. Zeugen hätten an beiden Brandorten dunkel gekleidete, vermummte Personen gesehen. 20 Minuten Leser-Reporter bestätigten dies.

«Genaue Anhaltspunkte zur Täterschaft gibt es noch keine», sagt Meinrad Stöcklin, Sprecher der Baselbieter Polizei. Gegenwärtig werden noch Zeugen der Vorfälle gesucht. Beamte beider Basler Polizeikorps sind an dem Fall dran: «Wir arbeiten in der Sache zusammen», sagt Peter Gill, Sprecher der Staatsanwaltschaft Basel-Stadt.

«Dachte, die Leute in Binningen sind anders»

Celik besass den Mercedes seit rund einem Jahr und hatte ihn ohne Bedenken immer auf der Strasse parkiert. «Ich wusste, dass es Menschen gibt, die Autos beschädigen. Aber ich dachte, die Leute in Binningen seien anders. Ein Auto gleich in die Luft zu jagen ist schon heftig», sagt er. So habe er bisher nie Probleme mit Schäden an seinem Mercedes gehabt und den Wagen deswegen auch nicht in eine Garage gestellt.

«Ich glaube auch nicht, dass die Täter aus Binningen sind», so Celik weiter. Er habe auch keine Ahnung, wer so etwas tun würde oder wieso. In Zukunft will er sein Auto aber nicht mehr an der Strasse abstellen.

Im Grossformat auf dem Videoportal

Im Grossformat auf dem Videoportal

Deine Meinung