Aktualisiert

Herzens-AngelegenheitEin BH, der sich nur der wahren Liebe öffnet

Ein japanischer Lingeriehersteller hat einen BH entwickelt, der auf den Puls reagiert. Erst wenn dieser einen gewissen Wert erreicht hat, lässt sich der BH öffnen.

von
zve

Um gegen Lüstlinge vorzugehen, hat sich ein japanischer Lingerieproduzent etwas Cleveres einfallen lassen: einen BH, der sich nur öffnet, wenn der Puls der Trägerin auf freudige Erregung schliessen lässt. Die Herstellerfirma Ravijour wollte einen BH erfinden, der die Frauen vor sexueller Belästigung bewahren soll.

Gemäss einem Video enthält der «True Love Tester» einen Sensor mit integrierter Bluetooth-Funktion, der den Puls misst. Mithilfe der zugehörigen App kann das Smartphone mit dem Sensor gekoppelt werden und die Herzfrequenz wird angezeigt. Auf dem Handy kann man die Messungen mitverfolgen und es wird ersichtlich, wann der spezifische Punkt erreicht ist, an dem sich der BH von alleine öffnet.

Fragt sich: Was passiert, wenn dieser Punkt einmal gar nicht erreicht wird? Ist man dann im keuschen Büstenhalter für immer gefangen?

Preis und Erscheinungsdatum noch unbekannt

Ein BH mit integriertem Sensor ist an sich nichts Neues. Microsoft entwickelte bereits einen stressmessenden BH, und in Indien probierten Studenten, Vergewaltiger mit Stromschlag-BHs abzuhalten. Zudem erinnert der neue Anti-Belästigungs-BH schwer an den Anti-Vergewaltigungs-Schlüpfer. Dieser sollte Frauen ebenfalls vor unerwünschten Handlungen schützen, fand jedoch nicht richtig Anklang.

Wer dennoch Schutzmassnahmen ergreifen möchte: Der gute alte Keuschheitsgürtel aus dem Mittelalter tut es auch.

Noch ist das Ravijour-Produkt nicht zu haben und der Hersteller hat bisher nicht bekannt gegeben, wann der High-Tech-BH auf den Markt kommen soll. Die Kosten sind ebenfalls unbekannt.

Was denken Sie? Würden Sie diesen BH kaufen? Oder ist das alles nur Schwachsinn? Schreiben Sie Ihre Meinung ins Talkback!

Deine Meinung