Nidfurn-Haslen GL – «Ein Bild, wie kaputt unsere Gesellschaft ist»

Publiziert

Nidfurn-Haslen GL«Ein Bild, wie kaputt unsere Gesellschaft ist»

Am Bahnhof Nidfurn-Haslen im Kanton Glarus wurde die Scheibe eines Selecta-Automaten eingeschlagen. Der Automat wurde erst vor einer Woche an diesem Standort montiert. 

von
Marion Alder
1 / 5
Am Bahnhof Nidfurn-Haslen wurde ein Selecta-Automat beschädigt. 

Am Bahnhof Nidfurn-Haslen wurde ein Selecta-Automat beschädigt. 

Coni 
Er stand erst seit einer Woche an diesem Standort.

Er stand erst seit einer Woche an diesem Standort.

Ferit
Der Automat werde deswegen nicht sofort entfernt. Sollte sich dies wiederholen, werde die Selecta AG die Situation nochmals analysieren und über das weitere Vorgehen entscheiden. 

Der Automat werde deswegen nicht sofort entfernt. Sollte sich dies wiederholen, werde die Selecta AG die Situation nochmals analysieren und über das weitere Vorgehen entscheiden. 

Ferit

Darum gehts

  • In Nidfurn-Haslen GL wurde ein Selecta-Automat beschädigt. 

  • Dieser wurde erst vor ungefähr einer Woche an diesem Standort montiert. 

  • Der Automat werde nicht entfernt – wenn sich dies wiederhole, werde man die Situation erneut analysieren. 

Am Bahnhof Nidfurn-Haslen im Kanton Glarus wurde ein Selecta-Automat beschädigt – und das nach bereits einer Woche. «Ich habe mich wirklich gefreut, als ich am Montag gesehen habe, dass der Automat dort steht», sagt Coni aus Schwanden. Denn die kleinen Landbahnhöfe würden bei Selecta nicht gerade an erster Stelle stehen. «Als ich gestern gesehen habe, mit welch erschreckender Gewalt der Automat traktiert wurde, war ich wirklich wütend», so Coni. Auch Ferit aus Mitlödi hat sich geärgert, als er den Automaten am Dienstagabend beschädigt aufgefunden hat. «Ich dachte, dass vielleicht Betrunkene etwas stehlen wollten, und habe sofort die Polizei informiert», sagt er. 

Auch in den sozialen Medien zeigen diverse Nutzerinnen und Nutzer ihren Ärger darüber. «So muss man sich dann nicht wundern, wenn keine Selbstbedienungsautomaten mehr aufgestellt werden», schreibt eine Nutzerin. Jemand schreibt: «Ein Bild, wie kaputt unsere Gesellschaft ist.» «Ist schon traurig» und «Es ist einfach beschämend», schreiben weitere Nutzer. 

Automaten werden immer wieder zur Zielscheibe von Vandalismus

Am Mittwochmorgen sei der Fall bei der Selecta AG gemeldet worden. «Der Automat wurde am 9. März an diesem Standort montiert», sagt Kateryna Schütz, Kommunikationsbeauftragte der Selecta AG. Man könne den entstandenen Schaden noch nicht einschätzen. Eine neue Glasscheibe sei aber bereits bestellt worden und werde im Verlaufe des Tages durch den Techniker ersetzt. Der Automat werde wegen des Vandalenaktes nicht sofort entfernt. Es könnte jedoch anders aussehen, wenn dies erneut passiert: «Sollte sich dies wiederholen, werden wir die Situation nochmals analysieren und über das weitere Vorgehen entscheiden», so Schütz. 

Zu solchen Vorfällen ist es bereits öfters gekommen. «Leider werden unsere Automaten schweizweit immer wieder zur Zielscheibe von Vandalismus», sagt Schütz. Bei kleineren Defekten versuche man stets sicherzustellen, dass der Automat bereits am nächsten Tag wieder einsatzfähig ist. Es könne jedoch auch zu längeren Unterbrüchen kommen, wenn ein ganzer Automat ausgetauscht werden muss.  

Etwas gesehen, etwas gehört?

Schick uns deinen News-Input!

Speichere unseren Kontakt im Messenger deiner Wahl und sende spannende Videos, Fotos und Dokumente schnell und unkompliziert an die 20-Minuten-Redaktion.

Handelt es sich um einen Unfall oder ein anderes Unglück, dann alarmiere bitte zuerst die Rettungskräfte.

Die Verwendung deiner Beiträge durch 20 Minuten ist in unseren AGB geregelt: 20min.ch/agb

Deine Meinung

4 Kommentare