LUZERN: Ein Buch über den Fritschi-Raub
Aktualisiert

LUZERNEin Buch über den Fritschi-Raub

Er sorgte im vergangenen Jahr wiederholt für Schlagzeilen: Der Raub des ältesten Luzerner Safranzünftlers, Bruder Fritschi, und seine Entführung nach Basel.

Nun haben die beiden Safranzünfte von Luzern und Basel ein Buch veröffentlicht, das seine Geschichte dokumentiert. Der Titel: «500 Jahre Fritschiraub. Die Geschichte einer Freundschaft zwischen Basel und Luzern.» Das Buch kostet 34 Franken und stellt den Raub in einen grösseren geschichtlichen Zusammenhang. So werden etwa die Hintergründe der Figur Fritschi aufgezeigt sowie die Beziehung zwischen Luzern und Basel unter die Lupe genommen. Damit soll das Buch auch über den Kreis der Zünfte und der Fasnacht hinaus Interesse wecken. Das mit zahlreichen Illustrationen versehene Werk ist bei der Zunft zu Safran erhältlich.

Deine Meinung