Aktualisiert 21.05.2015 11:31

Neues UnternehmenEin Coach hilft, die Scheidung zu bewältigen

Eine Firma betreut neu Scheidungswillige – Hilfe gibts in Finanzfragen, aber auch bei der Scheidungsparty. Laut Experten ein Bedürfnis.

von
Annette Hirschberg
Paare in Scheidung stehen meist vor einem Berg emotionaler, finanzieller und rechtlicher Probleme. Hier setzt die neu gegründete Firma Divorce Club an und bietet eine Rundumbetreuung für alle Phasen der Scheidung.

Paare in Scheidung stehen meist vor einem Berg emotionaler, finanzieller und rechtlicher Probleme. Hier setzt die neu gegründete Firma Divorce Club an und bietet eine Rundumbetreuung für alle Phasen der Scheidung.

Wer sich von seinem Ehepartner trennen will, steht meist vor einem schier unüberwindbaren Berg emotionaler, rechtlicher und finanzieller Probleme. Hier will die neugegründete Zürcher Firma Divorce Club ansetzen und die Betroffenen vom ersten Gedanken an Scheidung bis hin zum Leben als Geschiedene coachen.

«Wir bieten ein Allround-Beratungs- und Begleitkonzept, das es in dieser Form in der Schweiz bisher nicht gibt», sagt Geschäftsführerin Brigitte Kaps. Die Unternehmerin weiss, wovon sie spricht. Sie hat selbst eine Scheidung hinter sich. «Das war in aller Freundschaft und trotzdem eine harte Zeit», so Kaps. Darum will sie Betroffenen auf einfache Art Hilfe anbieten.

Scheidungskurse für Kinder

Die Dienstleistungen reichen von der Vermittlung professioneller Berater in den Bereichen Finanzen, Pensionskasse, Versicherung und Psychologie bis hin zu Einrichtungs- und Stilberatung sowie Wohnungsvermittlung. «Ich arbeite mit Agenturen zusammen, die von einem Tag auf den anderen Wohnungen ohne langfristige Verträge in allen Preiskategorien vermitteln können», sagt Kaps.

Sie vermittelt auch Scheidungskurse für Kinder, Rituale, mit denen die vollzogene Scheidung zelebriert werden kann, und eine Community für Geschiedene, wo man Gleichgesinnte kennenlernt.

Profis loben den Ansatz

Dabei arbeitet sie zum Teil auch mit Professor Guy Bodenmann vom Klinischen Institut der Universität Zürich zusammen, der die psychologische Beratung übernimmt. Dieser hat lobende Worte für Kaps' Firma – «weil diese Geschiedenen in einer schwierigen Phase eine umfassende Unterstützung anbietet, die von pragmatischen Hilfestellungen bis hin zu einer psychologischen Begleitung reicht».

Auch Paartherapeut Hans-Peter Dür glaubt, dass solche Angebote wichtig sind. «Paare, die sich in Trennung befinden, sind meist an der Grenze ihrer Belastbarkeit angekommen. Viele verlieren den Boden unter den Füssen. Da in den verschiedensten Bereichen Hilfestellungen zu geben, ist sinnvoll.»

Und: Kosten tut die Dienstleistung von Kaps selbst nichts. Nur die jeweiligen Beratungen müssen berappt werden. Kaps: «Ich bekomme von meinen Kooperationspartnern eine Beteiligung.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.