Zürich: Ein Containerdorf für junge Kreative in der Binz
Aktualisiert

ZürichEin Containerdorf für junge Kreative in der Binz

In der Binz in der Stadt Zürich sollen im nächsten Jahr rund 180 Container jungen Kreativen einen günstigen Platz zum Arbeiten bieten.

von
David Torcasso

Der Räffelpark in der Binz ist zurzeit mit Büschen und Sträuchern überwuchert. Besitzerin Swiss Life will nun bis zur einer definitiven Bebauung mit einer unkoventionellen Idee wieder Leben ins brachliegende Areal bringen: Mit einem Camp aus 180 Containern sollen Kulturschaffende und Jungunternehmer aus dem Kreativbereich einen günstigen Arbeitsplatz erhalten. «Wir sprechen junge Leute mit vielen Ideen, aber wenig Geld an», sagt Eveline Oehrli von Swiss Life.

Der Bedarf nach günstigem Mietraum scheint gross zu sein. Laut Swiss Life sind bereits 20 Container reserviert: Die 25 Quadratmeter grossen Ateliers kosten 400 Franken pro Monat. Die Container werden «im Rohbau» angeboten: So müssen die Mieter beispielsweise die Wände eigenhändig streichen. Internetanschlüsse seien aber vorhanden, sagt Oehrli. Bei der Stadt zeigt man sich erfreut über die Entstehung des Contai­nerdorfes: «Im letzten Jahr haben sich einige junge Firmengründer und Kunstschaffende in der Binz niedergelassen», sagt Orlando Eberle von Stadtentwicklung Zürich. So werde aus dem Areal zunehmend ein Treffpunkt für junge Kreative.

Deine Meinung