Abwehraktion missglückt: Ein Eigentor der unglücklichen Art

Aktualisiert

Abwehraktion missglücktEin Eigentor der unglücklichen Art

Wenn die neue Saison startet, geht das nicht für alle Fussballer gut. Das bekam auch der Ukrainer Evgen Eliseev zu spüren. Sein erster Auftritt wurde von einem kuriosen Eigentor versaut.

von
fbu

Evgen Eliseevs kurioses Eigentor. (Quelle: YouTube/<a href="http://www.youtube.com/watch?v=M6vykUCacfI">WTFvids90</a>)

Nicht nur in der Schweizer Super League, sondern auch in der ukrainischen Premyer Liga startete an diesem Wochenende die neue Saison. Keinen guten Start erwischte Evgen Eliseev von Zakarpattya Uzhgorod. Der Grund: Sein kurioses Eigentor zum zwischenzeitlichen 0:2 gegen Chernomorets Odessa.

Die Spieluhr zeigte die 32. Minute. Ein Angriff von Odessa war im Gange, als Eliseev zu einer Rettungsaktion nahe des eigenen Strafraums ansetzte. Sein Befreiungsschlag flog aber statt aus der Gefahrenzone in hohem Bogen in Richtung eigenes Tor. Der Torhüter versuchte noch, den seltsamen und ungewollten Rückpass mit dem Kopf abzuwehren – er blieb allerdings erfolglos. Damit war die Niederlage von Uzhgorod schon so gut wie besiegelt. Die Partie endete 2:3.

Admir Mehmedi verpasste den Auftakt der Premyer Liga. Der Zürcher im Dienste von Dinamo Kiew verweilt bei der Schweizer Olympia-Auswahl. Sein Team feierte auch ohne ihn den ersten Saisonsieg (1:0 gegen Arsenal Kiew).

Eigentor von der Mittellinie

Deine Meinung