Aktualisiert

Petri Hai!Ein Fang fürs Fotoalbum

Fischer Joe Maisano hatte im Golf von Mexiko einen weissen Hai an der Angel. Mehr als filmen und fotografieren durfte er das Tier jedoch nicht.

von
kle

Der 26-jährige Joe Maisano hat vergangenen Freitag den Fang seines Lebens gemacht. Zusammen mit Fischerkollege Fab Marchese aus Ontario, Kanada, war er 48 Kilometer von der Küste am Golf von Mexiko entfernt, als er aus seinem Boot einen seltenen weissen Hai entdeckte. Das Tier hatte offenbar das Blut gerochen, das von Maisanos Köder stammte und näherte sich in der Hoffnung, noch mehr Futter zu finden.

Maisano wusste sofort, dass es sich um ein ausserordentliches Exemplar handelte. «Ich habe den Film ‹Der weisse Hai› mehrmals gesehen und weiss daher ganz genau, wie die aussehen», erzählte er dem Nachrichtensender «ABC News». Das Tier habe «wie ein U-Boot ausgesehen, etwa fünf Meter lang». Der erfahrene Fischer, der mit seinem Vater Sam ein Fisch-Charterunternehmen leitet, schätzt, dass das Tier um die 1500 Kilogramm gewogen haben muss.

Grosse Fische fressen kleine Fische

Hohe Bussen für illegales Haifischen

Die Männer warfen nach 10 Minuten eine Angelrute ins Wasser und Fab Marchese schaffte er, den Haifisch anzuhaken. Sie lichteten den Anker und liessen ihr Boot vom Tier über das Wasser schleifen. «Weisse Haie schwimmen nicht sehr schnell, also fühlte sich das Ganze eher wie ein schleppendes, langsames Ziehen an», so Maisano.

Nach drei Stunden liessen sie die Angel schliesslich los. «Diese Haiart ist gefährdet. Es ist strikte verboten, diese Tiere zu töten. Man darf sie nicht einmal aus dem Wasser holen. Hätten wir das getan, würde uns jetzt eine Busse zwischen 24'000 und 38'000 Franken drohen.»

Bevor sie ihren Fang gehen liessen, schossen Maisano und Marchese allerdings mehrere Fotos und machten einige Aufnahmen. Ihr Video stellten sie nun auf YouTube – immerhin eine kleine Trophäe.

Deine Meinung