Aktualisiert

Ein faszinierender Tropfen

Manche Weine sind wie ein gutes Buch: Man taucht in eine fremde Welt und wird erfüllt von faszinierenden Bildern und Gedanken.

Solch ein Tropfen ist der Hacienda Monasterio aus dem spanischen Ribera del Duero. Das Weingut Monasterio zählt zu den renommiertesten Betrieben der Region, Peter Sisseck gilt als Top-Winzer Spaniens.

Wer die «Buchdeckel» des Weins aufschlägt und sich die intensiven, pfeffrigen Noten nach roten Beeren und Kompott in die Nase steigen lässt, wird vereinnahmt von der Kraft des Tropfens.

Im Gaumen erzählt er mit runden Aromen und einer ausbalancierten Säure die Geschichte von der sorgfältigen Herstellung und der Liebe des Winzers zum Wein.

Der 2000er-Jahrgang ist ungestüm und kann ein wenig grob wirken. Er sollte deshalb ein wenig gelagert werden. Ein langer Abgang vollendet die Reise: Wie bei einem guten Buch bedauert man, wenn sie zu Ende geht.

Jan Graber

Hacienda Monasterio, 2000, Monasterio. Erhältlich für Fr. 39.50 bei www.globalwine.com

Deine Meinung