Aktualisiert 13.09.2017 15:21

Ekel-PfropfenEin Fett-Monster verstopft die Londoner Kanalisation

Schwer wie elf Doppeldeckerbusse und lang wie zwei Fussballfelder: In Londons Untergrund hat sich ein riesiger Fettpfropfen angestaut.

von
jcg

Unappetitlich: Der Fettberg unterhalb von London. (Video: Tamedia/AP)

Bei einer Routine-Inspektion der Kanalisation sind Mitarbeiter des Londoner Wasserversorgungsunternehmens Thames Water kürzlich auf einen der grössten je entdeckten Fettpfropfen gestossen. 130 Tonnen schwer erstreckt er sich über 250 Meter Kanalisation im Stadtteil Whitechapel im Osten der Stadt. Die eklige Masse besteht aus Fett und Öl aus den Küchen sowie Feuchttüchlein und Hygieneartikeln aus den Badezimmern der britischen Hauptstadt.

Matt Rimmer, Kanalisationschef von Thames Water, sagte dem «Guardian»: «Dieser Fettberg ist einer der grössten, den wir je gesehen haben. Es ist ein absolutes Monster und benötigt viel Personal und Ausrüstung, um es zu entfernen, da es hart geworden ist.»

Er fordert deshalb die Öffentlichkeit auf, Fett und Feuchttüchlein nicht gedankenlos herunterzuspülen, sondern im Abfall zu entsorgen. Es wird erwartet, dass es drei Wochen dauern wird, bis der Pfropfen mit Schaufeln und Hochdruckreiniger entfernt worden ist.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.