22.02.2019 15:41

Keine Konsequenzen?

Ein fieser Trick verärgert die «Fortnite»-Spieler

Der neue Ranglisten-Modus bei «Fortnite» führt dazu, dass viele das Spiel vorzeitig verlassen. Strafen gegen dieses unfaire Verhalten gibt es bislang nicht.

von
swe
1 / 6
Mit dem neuesten Patch kam eine Art Snowboard ins Spiel. Diese sogenannten Driftboards sind auf der ganzen Map zu finden – meistens jedoch in der Nähe von anderen Fahrzeugen.

Mit dem neuesten Patch kam eine Art Snowboard ins Spiel. Diese sogenannten Driftboards sind auf der ganzen Map zu finden – meistens jedoch in der Nähe von anderen Fahrzeugen.

Epic Games
Während man auf dem Board steht oder damit über die Spielewelt schwebt, kann man Waffen und Verbrauchsgegenstände benutzen.

Während man auf dem Board steht oder damit über die Spielewelt schwebt, kann man Waffen und Verbrauchsgegenstände benutzen.

Epic Games
Auch einen speziellen Boost können die Spieler aktivieren.

Auch einen speziellen Boost können die Spieler aktivieren.

Epic Games

Noch bis am Samstag läuft in«Fortnite» der zeitlich begrenzte «Habt euch lieb»-Event. Spieler, die sich in der Championdivision qualifizieren, können so in den Final einziehen.

Im «Ranked»-Modus kann man Punkte für Kills und für die Platzierung sammeln. Viele Spieler verlassen das Spiel jedoch vorzeitig, damit ein anderer Spieler den Kill nicht auf seinem Konto verbuchen kann, was bei einigen Gamern schlecht ankommt. Ob Epic Games jedoch auf diesen Trick reagieren wird, ist unklar. Die Community hofft, dass dieses unfaire Vorgehen zukünftig bestraft wird oder erst gar nicht mehr möglich sein wird.

Auch Streamer nutzen den Trick

Auch «Fortnite»-Streamer TSM Zexrow musste deswegen schon Kritik einstecken. Denn als er in einem Stream nur noch zwei Lebenspunkte hatte, verliess er kurzerhand das Spiel, damit sein Gegenspieler den Kill nicht bekommt.

Genau dieser Gegenspieler meldete sich bei Epic Games und forderte eine gerechte Strafe für Spieler, die wie Zexrow ein kompetitives Spiel verlassen. Viele seiner Fans nahmen es allerdings mit Humor, da Zexrow in «Fortnite» schon einige Rekorde gebrochen hatte.

Neu im Spiel

Mit dem neuen Patch kam auch das sogenannte Driftboard dazu. Auf diesem ist es auch möglich, Waffen und Verbrauchsgegenstände zu nutzen und die gefallenen Gegner zu plündern. Passend wird ein neuer «Drift»-Modus dazukommen. Dort spielen zwei Teams mit je 32 Spielern gegeneinander.

Die Truhen und Munitionskisten werden im Modus zwar entfernt, dafür sind auf der ganzen Map rote Lieferungen mit Vorräten zu finden. Diese enthalten neben Waffen und Munition auch die neuen Driftboards.

Über den Autor

Bei «Fortnite» springen sie als Joshua Cruiser (15) und nicik_01 (17) aus dem Battle Bus. Die zwei schreiben für 20 Minuten regelmässig über das Spiel. Der Lieblings-Skin von nicik_01: Himmelsjäger (Bild oben).

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.