Paul Walker: Ein Film aus dem Jenseits
Aktualisiert

Paul WalkerEin Film aus dem Jenseits

Nach dem tragischen Tod von Schauspieler Paul Walker kommt nun einer der letzten Filme mit dem Beau in die Kinos.

von
sda/lme

Im November letzten Jahres verstarb Paul Walker mit nur 40 Jahren bei einem Autounfall in Los Angeles. Der Schauspieler steckte mitten in den Dreharbeiten zum siebten Teil der Filmreihe «The Fast & the Furious», als er mit einem Porsche in einen Laternenmast krachte. Die Trauer seiner Fangemeinde war grenzenlos. Es gibt aber einen kleinen Trost: Paul Walker hatte vor seinem Ableben noch einen Film zu Ende gedreht. «Brick Mansions» vom französischen Regisseur Luc Besson ist ein Remake des Actionstreifens «Banlieue 13 – Anschlag auf Paris». Walker spielt darin einen Undercover-Cop, der einem brutalen Bandenführer auf der Spur ist. Die Produktionsfirma Relativity Media will einen Teil der Kinoeinnahmen Walkers Benefizorganisation «Reach Out Worldwide» zukommen lassen.

An der Seite von Paul Walker spielt RZA vom Wu-Tang Clan. Der Part in «Brick Mansion» ist Walkers letztes vollendetes Werk. Für alle Action-Fans gibt es eine weitere gute Nachricht: Vin Diesel hat bekanntgegeben, dass der siebte Teil von «The Fast & the Furious» mit Paul Walker als Co-Star im April 2015 auf die Leinwand kommt.

Deine Meinung