Publiziert

«Super Mario Odyssey»Ein Game wie ein psychedelischer Trip

Mit «Super Mario Odyssey» ist das bislang verrückteste Mario-Spiel erschienen. Das durchgeknallte Game schickt Spieler auf eine irre Reise.

von
Jan Graber

Natürlich steckt Prinzessin Peach wieder in Schwierigkeiten: Erneut wurde sie von Bowser entführt, um in aller Eile geehelicht zu werden. Wieso sie dem Kerl nicht endlich aus dem Weg geht, bleibt ein Rätsel! Und Super Mario – der seit neustem kein Klempner mehr sein möchte, aber wohl selbst nicht weiss, was er nun ist – jagt den beiden auf seinen Stummelbeinen wieder so schnell hinterher, dass seine Mütze vom Kopf zu fliegen droht.

Was nach einer schnöden Wiederholung des x-fach Gehabten klingt, ist jedoch das pure Gegenteil: «Super Mario Odyssey» ist das verrückteste, vielfältigste und absurdeste Mario-Spiel aller Zeiten. Spieler tauchen ein in Welten respektive Gamelevels, wie sie in einem Mario-Game selten so zu sehen waren. Da wäre zum Beispiel die knallrote Wüste, bevölkert von mexikanischen Skelettfiguren, die sich den Hintern abfrieren. Mitten in dieser Welt schwebt eine auf dem Kopf stehende Pyramide, die Super Mario stellenweise kopfüber hochklettert und -hüpft. Eine verkehrte Welt, die den Spielern den Kopf verdreht.

Hut ab!

Fast schon zahm erweisen sich im Vergleich dazu die Stellen, wo das 3-D-Spiel wie in «Paper Mario» in ein pixeliges 2-D-Spiel im Retro-Stil wechselt – inklusive der Soundkulisse, die plötzlich das typische Fiepen alter Arcade-Kästen liefert. Am Ende der Level warten stets herausfordernde, meist nur mit Finesse und Geschick zu besiegende Boss-Gegner, die Super Mario das Leben schwer machen: eine Horde fluffiger, aber furchterregender Hasen in exzentrischen Kostümen. Diese Albtraumgestalten stellen jeden Horror-Clown in den Schatten.

1 / 12
Wieder einmal hat Bowser zugeschlagen und Peach gekidnappt.

Wieder einmal hat Bowser zugeschlagen und Peach gekidnappt.

Darüber hinaus hat er aber auch Tiara geschnappt, die fortan als Hochzeitskrönchen von Peach dienen muss.

Darüber hinaus hat er aber auch Tiara geschnappt, die fortan als Hochzeitskrönchen von Peach dienen muss.

Tiara ist die Schwester von Cappy. Super Mario und Cappy schliessen sich zusammen...

Tiara ist die Schwester von Cappy. Super Mario und Cappy schliessen sich zusammen...

Dementgegen steht ein kleiner, knuffiger Super Mario, bei dessen Art, wie er durch die Level rennt, einem das Herz zerfliesst. Der schnuckelige Kerl aber hat es in sich: Fast alle Aufgaben erledigt er mit seiner Mütze, einer Kombination aus dem eigenen Hut und der neuen Nebenfigur Cappy. Cappys Schwester Tiara wurde ebenfalls von Bowser geschnappt, sie fristet nun als Hochzeitskrone für Peach ihr Dasein. Cappy verschmilzt mit Marios Mütze und verleiht ihm Sonderkräfte.

«Super Mario» an der Zurich Game Show

Charles Martinet, die Stimme von «Super Mario», ist an der ersten Zurich Game Show zu Gast. (Video: Tarek El Sayed)

Showman Mario

Mit dem Hut räumt der Held Gegner aus dem Weg und bedient Hebel und Mechaniken. Manche Spielfigur inklusive Gegner kann Mario mit einem Mützenwurf in Besitz nehmen und ihre besonderen Fähigkeiten nutzen. So schlüpft er zum Beispiel in einen Frosch und springt ebenso hoch, schwimmt wie ein Fisch oder schlüpft in die Pilzhaut eines Goombas. Alle in Besitz genommenen Figuren tragen dann den Mario-Schnauzer und die Mario-Mütze. Apropos Kleider: Super Mario tritt wie ein Showman in den irrsten Kostümen auf. Mit erspielten Münzen können sich Spieler zudem eine ausladende, exzentrische Garderobe zulegen.

Kurz: Das ganze Spiel sprüht vor absurdem Erfindungsgeist, wilden Einfällen und psychedelischen Momenten und schnell stellt sich die Frage, ob die Designer bewusstseinserweiternde Drogen genommen haben. Falls dem so ist, hat es zumindest nicht geschadet. Im Gegenteil: «Super Mario Odyssey» bietet eine Spieltiefe und einen Ideenreichtum, der alles schlägt, was aus der Welt des gewieften Kerls bisher auf Konsolen (in diesem Fall die Switch) erschienen ist. So darf er ruhig noch weitere dreissig Jahre Peach hinterherjagen. Und diese sich dafür auf den Bösewicht Bowser einlassen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.