Aktualisiert 17.03.2004 19:41

Ein Hauch Venedig

Renato Piccolotto hat schon halb Hollywood bekocht. Nun ist er auf Visite im Zürcher Rive Gauche.

Text -- Jan Graber

Darf man im Rive Gauche die Teller auslecken? Das Zürcher Lokal gehört immerhin zum Luxus-Hotel Baur au Lac. Doch bei der Tomatensauce, die zu den Auberginen-Gnocchi serviert wird, möchte man am liebsten allen Anstand fahren lassen.

Kreiert wurde der Tomaten-Traum von Renato Piccolotto, seit über zehn Jahren Chefkoch des Hotels Cipriani in Venedig und nun für zehn Tage Gastkoch im Rive Gauche. Was der Chef an diesem Abend auftischt, lässt kaum etwas zu wünschen übrig. Eröffnet wird der Sechsgänger mit einem Carpaccio classico con salsa Cipriani – einem butterzarten Rindscarpaccio an einer mit Worcester-Sauce und Senf verfeinerten Mayonnaise. Diese hat Piccolotto recht grosszügig aufs Fleisch gegeben. Weiter gehts mit den erwähnten Gnocchi — schlicht ein Traum. Aufs herrliche San-Pietro-Filet mit Spargeln und Kartoffelgratin folgen dann als Hauptgang butterzarte Saltimbocca di vitello Cipriani – mit Rösti. Rösti? Piccolotto: «Ich lasse mich von Gerichten aus der ganzen Welt inspirieren.» Ungewöhnlich, doch die Rösti passt hervorragend zum italienischen Fleischgericht. Als krönenden Abschluss präsentiert der Chefkoch ein Tiramisu, das seinesgleichen sucht. Der Chef: «Das Rezept stammt von meiner Grossmutter.»

Noch bis zum 27. März verwöhnen Piccolotto und sein Assistent Giulio Bellano die Gäste im Rive Gauche. Trotz edlem Ambiente sind auch Gäste in Jeans willkommen. Das Tellerauslecken sollte man dennoch besser bleiben lassen.

Wo Tom zulangt

Sie haben halb Hollywood verwöhnt: Renato Piccolotto und sein Assistent Giulio Bellano. Denn im Cipriani in Venedig gehen Filmstars und -sternchen ein und aus: Tom Cruise und George Clooney gehören ebenso zu den Bekochten wie Madonna und J.Lo. Piccolotto führt die Küche des Luxus-Hotels seit 1993 und hat dort auch seine Lehre unter dem legendären Giuseppe Cipriani absolviert.

Info

Rive Gauche, Talstrasse 1, Tel. 01 220 50 20. Mo. bis Sa., 11.30 bis 24 Uhr, Sonntag geschlossen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.