Spezielles Kennzeichen – Ein Hauch von James Bond auf den Luzerner Strassen
Publiziert

Spezielles KennzeichenEin Hauch von James Bond auf den Luzerner Strassen

In «Goldfinger» fuhr James Bond auch mit der Autonummer «LU 6789» durch die Schweiz. Das Nummernschild gibt es wirklich. Es ist seit mehr als 20 Jahren im Besitz eines Luzerners.

von
Rochus Zopp
1 / 5
James Bonds Aston Martin DB5 im Film Goldfinger. Das Auto des Geheimagenten hat dabei ein drehbares Nummernschild. Eines der Schilder, das dabei zum Vorschein kommt, ist «LU 6789».

James Bonds Aston Martin DB5 im Film Goldfinger. Das Auto des Geheimagenten hat dabei ein drehbares Nummernschild. Eines der Schilder, das dabei zum Vorschein kommt, ist «LU 6789».

Bildquelle: youtube
Die Autonummer «LU 6789» existiert tatsächlich. Ein Luzerner Fahrlehrer hat sie eingelöst. «Es ist ein Traum, diese Nummer zu besitzen», sagt er gegenüber 20 Minuten.

Die Autonummer «LU 6789» existiert tatsächlich. Ein Luzerner Fahrlehrer hat sie eingelöst. «Es ist ein Traum, diese Nummer zu besitzen», sagt er gegenüber 20 Minuten.

Privat
Auch an der Premiere des neuen Bond-Films «No Time to Die» war ein Aston Martin DB5 ausgestellt.

Auch an der Premiere des neuen Bond-Films «No Time to Die» war ein Aston Martin DB5 ausgestellt.

Getty Images for EON Productions, Metro-Goldwyn-Mayer Studios, and Universal Pictures

Darum gehts

  • Der Luzerner André Wäfler besitzt die Autonummer «LU 6789». Im Jahr 1964 hatte James Bond unter anderem dieses Kennzeichen an seinem Aston Martin DB5.

  • Der Fahrlehrer besitzt die Nummer bereits seit etwa 20 Jahren. Er hat damals die Person mit dem Nummernschild ausfindig gemacht. Dann sei es zu einem Tausch gekommen.

  • Für den grossen James-Bond-Fan war es ein Traum, dieses Nummernschild zu besitzen. Vielleicht montiert er das Schild sogar mal an einem eigenen Aston Martin.

Wenn André Wäfler mit seinem Auto über die Luzerner Strassen fährt, dann schwebt ein Hauch von Bond, James Bond durch die Luft. Dem Fahrlehrer aus dem Kanton Luzern gehört die Autonummer «LU 6789». Dieses Kennzeichen ist eine von mehreren, wechselnden Autonummern, die der britische Geheimagent im Film «Goldfinger» (1964) an seinem legendären Aston Martin DB5 montiert hatte.

«Die Autonummer ist ein einmaliges Relikt»

Wäfler selbst ist ein grosser James-Bond-Fan. Darum hat er sich bewusst auf die Suche nach der Nummer gemacht. «Ich wusste, dass ich die Nummer irgendwann auf der Strasse sehen werde», erzählt der Fahrlehrer gegenüber von 20 Minuten. Er habe dann die Frau, die die Autonummer besass, angesprochen. «Wir haben losen Kontakt gehalten. Daraus hat es sich dann so entwickelt, dass wir die Autonummern untereinander austauschen konnten», so Wäfler.

Für den James-Bond-Fan ist es ein Traum, diese Nummer zu besitzen: «Sie ist ein einmaliges Relikt. Erinnerungsstücke aus den Filmen kann man zwar ab und an kaufen, diese Autonummer kann aber nur ein einziges Mal eingelöst werden.» Die Luzerner Nummer ist laut Wäfler auch die einzige Autonummer von James Bond, die tatsächlich auf den Strassen unterwegs ist: «Alle anderen Autonummern sind meines Wissens nach fiktiv.»

Das Schild soll eines Tages an einem Aston Martin hängen

Auf sein spezielles Kennzeichen wurde Wäfler auch immer wieder angesprochen: «In den letzten fünf Jahren ist das Interesse am Nummernschild aber etwas abgeflacht.» Wie «Zentralplus» berichtete, möchte Wäfler diese berühmte Nummer irgendwann an einen eigenen Aston Martin montieren.

Wahrscheinlich wird es aber nicht der legendäre Aston Martin DB5 sein, der schon beim Ur-Bond Sean Connery im Einsatz war und auch im neusten Film «No Time to Die» wieder eine Rolle spielt. Wäfler nennt den Grund: «Der DB5 ist einfach unbezahlbar.»

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

11 Kommentare