Ein Herz für Tiere - und für den Hausmeister
Aktualisiert

Ein Herz für Tiere - und für den Hausmeister

Mit Spannung war die Testamentseröffnung des Filmstars O.W. Fischer erwartet worden. Jetzt steht fest: Seine Ex-Geliebte Dagmar F. geht leer aus – dafür erbt ein Hundeheim in Lugano den Grossteil seines Vermögens.

Die Hinterlassenschaft der Filmlegende wird nach Angaben der Zeitschrift «Bunte» auf etwa 22 Millionen Franken geschätzt. Prunkstück: seine Villa am Luganer See, deren Park 14000 Quadratmeter gross ist. In seinem Nachlass befinden sich aber auch Kunstobjekte und etwa 100000 Franken Bargeld.

Sein Vermögen hat der am 29. Januar verstorbene Fischer nicht etwa der Frau vermacht, mit der er lange eine Beziehung führte – er bedachte das Hausmeister-Ehepaar Bruno und Maria Maiolo – und ein Hundeheim in Lugano, das rund die Hälfte dessen erben wird, was der Verkauf der Villa einbringt. Die andere Hälfte gehe an die Theologische Fakultät der Universität Lugano.

«O.W. Fischer hatte den Herzenswunsch, dass nur Organisationen mit absolut seriösen Strukturen sein Vermögen erben», erklärte Otto Bauer, Anwalt und langjähriger Freund des Verstorbenen, den letzten Willen, der am vergangenen Freitag vor dem Bezirksgericht Lugano eröffnet wurde. «Ich nehme Ottos letzten Willen an», wird Dagmar F. im Magazin zitiert. «Meine Gefühle für diesen wunderbaren Mann ändern sich ja nicht, wenn ich nichts erbe.»

(Quelle: Spiegel online)

Deine Meinung