Franzosen intim: Ein Hightech-Slip für dufte Typen
Aktualisiert

Franzosen intimEin Hightech-Slip für dufte Typen

Sarkozy und Hollande waren Werbeträger seiner ersten Slip-Kollektion. Jetzt lanciert Guillaume Gibault den parfümierten Männerslip und beweist: Er hat einen guten Riecher fürs Geschäft.

von
Y. Di Mambro

Franzosen sind die geborenen Verführer. Das dachte sich wohl auch Jungunternehmer Guillaume Gibault, als er im Internet zur Finanzierung seines Business-Projekts aufrief. Seine dufte Idee? Der parfümierte Männer-Slip, eine Weltneuheit.

Die in Mikrokapseln eingeschlossenen Duftstoffe werden freigesetzt, sobald sich der Träger des Slips bewegt. Ob beim Tête-à-tête, im Fitness-Studio oder beim Business-Meeting: Untenrum duftet Mann jetzt nach Moschus und Birne.

22'000 Euro Startkapital dank Online-Fundraising

Guillaume Gibault hat den richtigen Riecher fürs Geschäft. Im September 2011 lancierte er sein Label Le Slip Français - hochwertige Herrenslips made in France in den Farben der Grande Nation: blau, weiss und rot. Hergestellt werden sie in der Dordogne und in Lille. Das Start-up war ein voller Erfolg. Dank witziger Werbekampagne und ausgeklügeltem Social-Media-Marketing verkauften sich die Slips wie warme Weggli. Das Sortiment wurde bald erweitert - mit Boxershorts, Socken, Pantoffeln, T-Shirts sowie Slips für Frauen und Kinder.

Auf der Erfolgswelle hatte der clevere Geschäftsmann eine dufte Idee für ein neues Produkt: den parfümierten Männerslip. Statt Banken um Kredite anzufragen rief er im März 2013 auf der Website My Major Company zum Fundraising auf. 10'000 Euro waren für sein Projekt nötig. Ende Mai hatten Gönner bereits 22'000 Euro gespendet.

Asiaten sind ganz wild auf den Slip Français

«Die parfümierte Unterhose wird es sowohl als Slip als auch als Boxershorts geben - und zwar in Marineblau, unserer Bestseller-Farbe», erklärt Gibault im Interview mit 20 Minuten Online. «Wir haben 1000 Stück produziert. 400 davon haben wir bereits online über My Major Company verkauft», führt der Jungunternehmer weiter aus. In den Geschäften und auf der Website von Le Slip Français wird die parfümierte Unterhose ab Mitte Juni zu kaufen sein - zum Preis von 35 Euro.

Das französische Label ist vor allem in Frankreich und Asien - Japan, Südkorea und China - erfolgreich. Asiaten lieben französische Mode. «In Zukunft wollen wir im Ausland wachsen. 2012 machte der Anteil am Exportgeschäft 5 Prozent aus, dieses Jahre streben wir 15 bis 20 Prozent an», erklärt Gibault.

Sarkozy und Hollande führten Wahlkampf mit Le Slip Français

Für Gesprächsstoff sorgte auch die Anfang 2012 lancierte Werbekampagne von Le Slip Français. Statt auf attraktive männliche Models mit Sixpack und Knackpo setzte Gibault auf Sarkozy und Hollande. Ja, Sie haben richtig gelesen. Der damalige französische Staatspräsident und sein Herausforderer. Doch Gott sei Dank hat Gibault den Franzosen den Anblick der beiden Politiker im Slip erspart. Mon Dieu, an so viel Exhibitionismus hätten die Franzosen nun wahrlich keine Freude gehabt.

Die Werbekampagne von Le Slip Français zeigte die Wahlplakate von Sarkozy und Hollande mit abgeändertem Slogan. Statt «Ensemble tout devient possible» («Zusammen wird alles möglich», im Sinne von «mit vereinten Kräften können wir alles erreichen») propagierte Sarkozy plötzlich «En Slip tout devient possible» («Mit Slip wird alles möglich»). Hollande hingegen propagierte statt «Le changement c'est maintenant» («Der Wechsel ist jetzt») «Le changement de slip c'est maintenant» («Der Slip-Wechsel ist jetzt»). Die neuen Wahlplakate waren der Brüller und die neuen Wahlkampf-Slogans um einiges realistischer als die ursprünglichen.

Auf unsere Frage, ob die Werbekampagne keine juristischen Konsequenzen nach sich gezogen habe, antwortet der Jungunternehmer lachend: «Nein. Die Franzosen haben Humor. Und schliesslich haben sich Sarkozy und Hollande immer für einen Ausweg aus der Wirtschaftskrise stark gemacht. Mit meinem Business schaffe ich Arbeitsplätze in Frankreich - und beweise, dass ein Made-in-France-Label weltweit erfolgreich sein kann.»

Kurze Fashionshow von Le Slip Français (Video: YouTube, Le Slip Français)

Der neue lustige Werbespot von Le Slip Français (Video: YouTube, Le Slip Français)

Guillaume Gibault im Interview in der Wirtschaftssendung BFM Business (Video: YouTube, BFM Business)

Guillaume Gibault zeigt die Farbrik in der Dordogne, wo die Slips hergestellt werden (Video: YouTube, Canal+)

Deine Meinung