Darum war das Nati-Spiel für Farbenblinde schwierig zu schauen

Publiziert

WM 2022«Horror» – darum war das Nati-Spiel für Farbenblinde schwierig zu schauen

Die Nationalmannschaft gewann ihr Duell gegen Kamerun. Teilweise konnten die Fans die Teams aber nicht unterscheiden.

von
Sven Forster

Embolo schoss den Siegtreffer in Rot. 

SRF

Darum gehts

Mit viel Knorz gewann die Nati ihr Auftaktspiel gegen Kamerun mit 1:0 (hier findest du den Spielplan). Noch ein grösserer Knorz war die Partie allerdings für viele Menschen aus einem ganz anderen Grund. Denn die Nati lief mit roten Shirts und Kamerun mit grünen Trikots auf – für Personen mit Farbsehschwäche war das ein grosses Problem.

Der ARD-Journalist Chaled Nahar schrieb auf Twitter: «Das Horrorspiel der WM für Menschen mit Farbsehschwäche.» Er wirft der Fifa vor, keine Rücksicht zu nehmen. Dies obschon die Problematik durchaus bekannt ist.

So steht in den WM-Regulatorien: «Grundsätzlich wird die Möglichkeit der Zuweisung von dunklen und hellen Trikots in Erwägung gezogen, um Personen mit hohem Farbkontrast entgegenzukommen.» Allerdings heisst es weiter: «Nur wenn es praktikabel ist.» Für die Fifa war es am Donnerstag also wohl nicht praktikabel genug – trotz weisser Auswärtsshirts.

Bei anderen Sportarten verbreitet

Die Sehschwäche ist allerdings stark verbreitet – besonders bei den Männern. Etwa neun Prozent sind davon betroffen – darunter sind auch Fussballer wie der Däne Thomas Delaney, der sich im Spiel gegen Tunesien verletzte. Nach einem Länderspiel gegen Mexiko in grünen Shirts meinte der mittlerweile 31-Jährige: «Es war etwas schwer zu sehen, mit wem ich in einem Team war und gegen wen ich spielte.»

Problematische Kombinationen sind für betroffene Menschen nämlich etwa Kombinationen wie Rot gegen Grün, Rot gegen Schwarz, Hellgrün gegen Gelb oder Orange gegen Gelb. Gut sind Kombis wie Schwarz gegen Weiss, Rot gegen Gelb oder Blau gegen Gelb. 

So sehen Menschen mit Rot-Grün-Schwäche das Spiel. Der Vergleich stammt von einem Uefa-Manual. 

So sehen Menschen mit Rot-Grün-Schwäche das Spiel. Der Vergleich stammt von einem Uefa-Manual. 

Uefa

Bei anderen Sportarten wird viel öfters Rücksicht genommen. Der World Rugby Ver­band ver­bietet ab 2027 sogar gene­rell Auf­ein­an­der­treffen von Teams in roten und grünen Tri­kots. In der NFL muss das Auswärtsteam einen weissen Trikotsatz anziehen, wenn die Shirts sich zu ähnlich sehen.  

Dein tägliches WM-Update

Verpasse keine Neuigkeiten zur WM 2022 in Katar und erhalte täglich ein WM-Update mit allen News von vor Ort sowie zur Schweizer Nationalmannschaft – direkt von unseren Reportern aus Doha in dein Postfach.

Deine Meinung

10 Kommentare