ERNÄHRUNGSLEHRE: Ein Käferfest
Aktualisiert

ERNÄHRUNGSLEHREEin Käferfest

Hier zu Lande ist ein Käfer auf dem Teller ein Grund zur Beanstandung. In vielen Ländern aber kommt genau das aus der Küche. Wissenschaftler meinen: Gut so!

Haufenweise Wasserkäfer, Ameiseneier und Wespenlarven zieren die Marktstände in Asien - mal frisch, mal gebraten und frittiert, fix fertig zum Verzehr. So mancher Reisende hat sich schon einer Mutprobe gestellt, hat sich eine Portion frittierte Insekten gekauft, hat die Augen zusammen gekniffen, hat geschluckt und dann gemerk: So eklig sind sie eigentlich gar nicht. Warum gibt es also bei uns keine Insekten im Angebot? Das hätte nämlich einen positiven Einfluss auf unsere Umgebung und unsere Gesundheit.

Eiweissbombe

Insekten sind hochkarätige Eiweissquellen. Getrocknet stecken in ihnen zweimal so viel Proteine wie in rohem Fleisch und Fisch. Auch ungesättigte Fettsäuren, Vitamine und Mineralien findet man darin. Somit wären Sie durchaus eine bessere Alternative als Chips und andere fettige Snacks. Gemäss einer Ausgabe des Food Insects Newsletters essen wir sowieso alle Insekten, wenn auch unabsichtlich oder gar unbemerkt. Beim Fahrradfahren mit offenem Mund ist schon so mancher Käfer verschluckt worden, und auch hat sich bestimmt schon der eine oder andere Winzling im Salat versteckt. Ganze 80 Prozent der Weltbevölkerung schätzt die Insekten auch ganz bewusst als Nahrungsmittel. Es wird davon ausgegangen, dass in über 100 Ländern weit über Tausend verschiedene Insektenarten gegessen werden. Dabei unterscheidet sich die Auswahl wie auch die Zubereitung von Kultur zu Kultur. In Taiwan sind gebratene Grillen eine Delikatesse, in Bali Libellen ein Hit.

Auge um Auge

Man müsste die Käfer nur appetitlicher anrichten, so dass man ihnen nicht ins Auge blickt, meint Patrick Durst von der Organisation für Ernährung und Landwirtschaft (FAO). Das wäre vielleicht der Trick, wie die westlichen Kulturen auch Gefallen an den Sechsbeinern fänden. In einer Konferenz der FAO wurde diskutiert, wie der Verzehr von Insekten einen Beitrag zu nachhaltiger Landwirtschaft leisten könnte. Im Hinblick auf Hungersnöte, und das rasante Wachsen der Weltbevölkerung raten manche Wissenschaftler zu dieser einfachen Lösung: Mehr Käfer essen!

Deine Meinung