21.11.2017 15:06

Elektrisch pendeln«Ein Kunde erhielt eine Strafe von 2500 Franken»

Mobilitätsexperte Rolf Hermetschweiler empfiehlt Pendlern ein elektrisches Trottinett mit Strassenzulassung. Sonst würden sie hohe Strafen riskieren.

von
T. Mathis
1 / 3
Rolf Hermetschweiler rät den Pendlern, leistungsstarke Modelle mit grossen Rädern und Strassenzulassung zu kaufen.

Rolf Hermetschweiler rät den Pendlern, leistungsstarke Modelle mit grossen Rädern und Strassenzulassung zu kaufen.

Rolf Hermetschweiler
Beim Test, der von 20 Minuten organisiert wurde, wurde das Gewicht der elektrischen Trottinetts bemängelt.

Beim Test, der von 20 Minuten organisiert wurde, wurde das Gewicht der elektrischen Trottinetts bemängelt.

Thomas Mathis
Zur Auswahl standen die vier elektrischen Trottinetts Emirco One, Egret Eight, Egret Ten und Eflizzer Mountain. Sie sind im Fachhandel erhältlich.

Zur Auswahl standen die vier elektrischen Trottinetts Emirco One, Egret Eight, Egret Ten und Eflizzer Mountain. Sie sind im Fachhandel erhältlich.

Thomas Mathis

Herr Hermetschweiler, wie gut verkaufen sich elektrische Trottinetts?

Der Absatz steigt seit Jahren an. Die Geräte verkaufen sich gut. Derzeit können meine Händler bestimmte Geräte nicht mehr ausliefern, weil sie ausverkauft sind.

Wer kauft sich elektrische Trottinetts?

Für die Trottinette interessieren sich eher Männer, die zwischen 30 und 50 Jahre alt sind. Sie möchten schneller zu ihrem Arbeitsort kommen oder sind auf ein solches Gefährt angewiesen, weil ihnen der Fahrausweis entzogen wurde. Zudem gibt es Unternehmen, die ihren Mitarbeitern Mobilität anbieten wollen.

Welche Trottinette sind für Pendler geeignet?

Pendler müssen beim Kauf darauf schauen, dass das Gerät nicht zu schwer ist und sich gut zusammenklappen lässt. Lassen sich die Trottinette nicht falten, muss möglicherweise zusätzlich ein Velobillett gelöst werden. Zudem sollte die Leistung bei 500 Watt liegen, um auch kleine Steigungen überwinden zu können.

Was sollen Pendler bei einem Kauf berücksichtigen?

Der Preis zeigt grundsätzlich die Qualität des Modells. Unter 800 Franken gibt es kein gutes Trottinett. In günstigen Modellen ist meist ein billiger Akku verbaut, und die Ersatzteilbeschaffung ist schwierig. Wichtig ist auch, dass das Gefährt mit zwei Scheibenbremsen und einer Lichtanlage ausgerüstet ist. Ebenfalls von Vorteil ist, wenn das Trottinett grössere Räder hat. Das reduziert die Sturzgefahr.

Warum ist eine Strassenzulassung wichtig?

Wer mit einem Trottinett ohne Strassenzulassung unterwegs ist, kann von der Polizei angezeigt werden. Es haben sich schon Kunden bei mir gemeldet, die eine Strafe von 2500 Franken berappen mussten. Auch ein Fahrausweisentzug ist möglich. Das ist vielen Nutzern nicht bewusst, und sie nutzen das Trottinett auch auf öffentlichem Grund. Wegen der Popularität führt die Polizei auch vermehrt Kontrollen durch. Elektrische Trottinetts dürfen nicht auf dem Trottoir gefahren werden, es sei denn, sie werden mit dem Fuss angetrieben.

Welchen Pendlern empfehlen Sie einen Umstieg?

Elektrische Trottinetts sind eine Konkurrenz zum Velo. Man kommt einfach und günstig von einem zum anderen Ort, und man ist flexibel, weil man die öffentlichen Verkehrsmittel benutzen kann. Im Vergleich zum Auto bin ich auf meinem 12 Kilometer langen Heimweg durch die Stadt mit dem E-Scooter rund zehn Minuten schneller.

Rolf Hermetschweiler führt das Mobilitäts-Fachgeschäft Hermap in Ebikon LU.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.