Scheunenbrand in Meilen: «Ein lauter Knall und das Feuer wurde riesig»
Aktualisiert

Scheunenbrand in Meilen«Ein lauter Knall und das Feuer wurde riesig»

In der Nacht auf Samstag ist in Meilen eine Scheune abgebrannt. Der Sachschaden dürfte mehrere hunderttausend Franken betragen.

von
nk

Die Meldung einer brennenden Scheune ging kurz nach vier Uhr am Samstagmorgen ein, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt. Als die ausgerückten Feuerwehren Hinwil, Zollikon und Meilen eintrafen, stand die Scheune schon im Vollbrand.

Laut einem Leser-Reporter, der in der Nähe wohnt, hat es zuerst nur hinter der Scheune gebrannt. «Dann gab es einen lauten Knall, das Feuer vergrösserte sich schnell und wurde riesig», sagt er. Auch ein direkter Nachbar berichtet von einem Knall, der zu hören gewesen sei. Die Polizeisprecher Florian Frei bestätigt auf Anfrage: «Wir haben Kenntnis davon, die Brandursache wird derzeit ermittelt.»

«Zum Glück wehte kein Wind»

«Meine Frau hat mich geweckt, da hat die Scheune schon gebrannt», so der Nachbar weiter. Einen Vollbrand aus nächster Nähe zu sehen, sei sehr eindrücklich gewesen. «Es hatte eine sehr hohe Rauchsäule. Glücklicherweise wehte kein Wind, der die Glut hätte verteilen können.»

1 / 6
Das Holzgebäude ist völlig ausgebrannt.

Das Holzgebäude ist völlig ausgebrannt.

Kapo Zürich
So sah der Brand um kurz nach 4 Uhr morgens aus.

So sah der Brand um kurz nach 4 Uhr morgens aus.

Leser-Reporter
«Meine Frau hat mich geweckt, da hat die Scheune schon gebrannt», so ein Nachbar.

«Meine Frau hat mich geweckt, da hat die Scheune schon gebrannt», so ein Nachbar.

Leser-Reporter

Die Feuerwehr konnte das Feuer unter Kontrolle bringen und ein Übergreifen auf das Nachbarhaus verhindern, wie es in der Polizeimitteilung weiter heisst. Die Scheune selbst brannte aber komplett ab. Es gab keine verletzten Menschen oder Tiere, der Sachschaden dürfte mehrere hunderttausend Franken betragen.

Deine Meinung