Lindsay Lohan: Ein letztes Shooting und ein bisschen Rehab
Aktualisiert

Lindsay LohanEin letztes Shooting und ein bisschen Rehab

Lindsay Lohan hat eine Woche vor ihrem Haftantritt in eine Entzugsklinik eingecheckt, die ihr Anwalt betreibt: Sie will ihre Gefängnisstrafe verkürzen. Die deutsche GQ widmet ihr dennoch die August-Ausgabe.

Lohans letztes Shooting vor dem Knast? So zeigte sich Lindsay in der deutschen GQ. (Bilder: Screenshots YouTube).

Die skandalgeplagte Schauspielerin ist am 14. Juli, in die Pickford Lofts-Klinik eingecheckt, die von ihrem Anwalt Robert Shapiro gegründet wurde. Ihre Ex-Freundin Samantha Ronson und ihr Freund Eilat Anschel waren bereits bei der blonden Darstellerin.

Die Entzugseinrichtung hatte Shapiro, der übrigens den Freispruch des Footballspielers O.J. Simpson in dessen Mordverfahren erwirkte, gegründet, nachdem sein Sohn Brent an den Folgen seiner Drogensucht gestorben war. Die Klinik wird als «sicherer Hafen» beschrieben.

LiLo erhofft sich kürzeren Knastaufenthalt

Lohan soll in der kommenden Woche einen 90-tägigen Gefängnisaufenthalt antreten, da sie gegen ihre Bewährungsauflagen verstossen hatte. Der Aufenthalt in der Einrichtung soll dazu dienen, die Gefängniszeit zugunsten eines Drogenentzugs zu verkürzen oder gänzlich aufzuheben.

Die Staatsanwältin Danette Meyers denkt allerdings, dass der Versuch fehlschlagen wird. «RadarOnline» gegenüber erklärte sie: «Es ist völlig irrelevant, Richterin Revel zu bitten, Frau Lohan in den Entzug zu schicken, da Richterin Revel sie bereits verurteilt hat. Ms. Lohan wird ins Gefängnis kommen. Richterin Revel hätte sie zu einer längeren Haftstrafe verurteilen können, hat sie aber nicht. Die einzige offene Frage ist, in welche Reha-Klinik Frau Lohan nach ihrem Gefängnisaufenthalt geschickt wird.»

GQ-Interview: Medien- und Selbstkritik

Vor ihrem Justiz-Debakel hatte Lohan noch für die deutsche Zeitschrift GQ posiert - und den harten Ton der Presse kritisiert. «Ich habe auch eine Seele, das darf man nicht vergessen», sagte sie dort. Wenn sie etwa beim Niesen fotografiert werde, würden die Medien von hemmungsloser Heuleri schreiben. Sie zeigte sich aber auch einsichtig: «Ich bin noch jung und mache Fehler - aber ich lerne dazu.»

Das Video zum GQ-Shooting. Quelle: YouTube

Deine Meinung