Aktualisiert 27.08.2012 06:23

Raubtieralarm in EnglandEin Löwe versetzt Essex in Angst und Schrecken

In der englischen Grafschaft Essex treibt offenbar ein Löwe sein Unwesen. Die Bewohner der Ortschaft St. Osyth schliessen sich in ihren Häusern ein, die Polizei sucht mit Hubschraubern nach dem «König der Tiere».

von
jbu

Das Leben in der englischen Ortschaft St. Osyth steht derzeit still. Der Grund: ein Raubtieralarm! Ein Löwe soll in der Region im Nordosten von Essex sein Unwesen treiben. Die Anwohner wurden laut BBC angewiesen, in ihren Häusern zu bleiben.

Die örtliche Polizei fahndet fieberhaft nach der Raubkatze – erst recht, seitdem offenbar ein Foto des Löwen aufgetaucht ist. 25 Personen stehen im Einsatz – darunter neben bewaffneten Polizisten auch Experten des Zoos von Colchester sowie rund ein Dutzend Feuerwehrleute. Zwei Polizeihelikopter suchen zudem das betroffene Gebiet ab.

Bislang fehlt trotz der akribischen Suche jede Spur vom Löwen. Auch wird weder im örtlichen Zirkus noch in den umliegenden Zoos ein Raubtier vermisst. Ein Nachbar bekräftigt gegenüber BBC jedoch: «Ich hörte ein lautes Brüllen um 22 Uhr. Es tönte wie das Gebrüll eines Löwen.» Nur kurze Zeit später sei er von einem Verwandten gewarnt worden, dass ein Löwe in der Nachbarschaft frei herumstreune.

Die Nachricht des Verwandten habe ihn getroffen wie ein Schlag. «Wir waren erst kurz davor mit dem Hund Gassi gegangen. Zwar hatten wir schon auf dem Spaziergang einen Polizeihelikopter gesehen. Wir waren aber davon ausgegangen, dass nach einer Person gesucht wird.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.