Aktualisiert 30.01.2012 10:53

Charmeur Sean Paul«Ein Mädchen? Ich liebe sie alle!»

Am Freitag erschien nach dreijähriger Pause Sean Pauls fünftes Album «Tomahawk Technique». 20 Minuten traf den Dancehall- Star im Hotel Eden au Lac in Zürich zum Interview.

von
Nives Arrigoni

Neue Frisur, kaputtes Knie: Sean Paul im Gespräch mit Redaktorin Nives Arrigoni.

Herr Paul, Sie haben eine neue ­Frisur. Was ist aus den alten Rasta­zöpfen geworden?

Sean Paul: Ich wollte etwas Neues. Also habe ich sie einfach abrasiert.

Was hat Sie zum Irokesen-Schnitt inspiriert?

Früher hatte ich den ganzen Kopf rasiert. Als ich dies wieder machen wollte, rasierte ich erst die eine dann die andere Seite. Oben liess ich es und dachte mir: «Hey das sieht gut aus! So lass ich es.»

Neuer Look, neues Album. Was haben Sie während ihrer dreijährigen Pause gemacht?

Ich habe mir beim Basketballspielen an einer ziemlich blöden Stelle das Knie verletzt. Eine Operation führte zur Zwangspause. Das Gute daran: Ich setzte meinen Fokus auf das neue Album.

In Ihren Videos räkeln sich immer heisse Tänzerinnen. Gibts da jemanden, der neidisch wird?

Definitiv. Mein Leben ist verrückt. In meinem Umfeld verstehen viele nicht, dass ich kaum dazu komme, Zeit mit ihnen zu verbringen. Selbst wenn ich zuhause bin, arbeite ich meistens im Studio.

Ich hab da mehr an ein Mädchen gedacht.

(lacht) Ein Mädchen? Ich liebe sie alle!

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.