Aktualisiert 21.07.2005 00:12

Ein Museum voll von Plakaten

In Luzern soll ein Plakat-Museum entstehen. Ein neu gegründeter Verein setzt alles daran, Geld für das Projekt aufzutreiben.

«Ein Museum ist nötig, damit die vielen Archiv-Plakate endlich für die Öffentlichkeit zugänglich werden», sagt Urs Strähl, Vereinsgründer und Studiengangleiter an der Hochschule für Gestaltung und Kunst (HGK).

Es müsse festgehalten werden, wie sich die Plakate über die Zeit weiterentwickeln, so Strähl weiter. «Plakate sind schliesslich kritische Zeitzeugen unserer Gesellschaft.»

Zurzeit fehlt allerdings noch das nötige Kleingeld. Doch Strähl glaubt mit der Gründung des Vereins Poster Lucerne an genügend private Geldmittel zu gelangen. Denn Zuschüsse aus der öffentlichen Hand wird es in absehbarer Zeit keine geben. «Wir haben andere Prioritäten», heisst es etwa bei der Abteilung Kultur der Stadt Luzern.

Bis dann müssen sich Plakat-Fans mit der Ausstellung «Die 100 besten Plakate» begnügen, die Mitte September zum dritten Mal in der Kornschütte stattfinden wird.

Nico Menzato

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.