«Lü Cao Di»: Ein Pingpong-Ball bringt Steppen-Kinder nach Peking
Aktualisiert

«Lü Cao Di»Ein Pingpong-Ball bringt Steppen-Kinder nach Peking

Beim Spielen in der mongolischen Steppe finden Kinder einen seltsamen Gegenstand, den sie nicht deuten können: einen Pingpong-Ball.

Schon bald beginnt für sie eine ungeahnte Abenteuerreise: aus der öden Steppe bis nach Peking, um den Nationalball Chinas an seinen Bestimmungsort zurückzubringen. Aus dieser simplen Idee spinnt Regisseur Ning Hao einen farbenprächtigen und amüsanten Film voller visueller und dramaturgischer Einfälle.

(phz)

Deine Meinung