Aktualisiert 23.03.2011 12:21

Gefiederter Fluggast

Ein Pinguin, der fliegen kann

Unsere Bio-Lehrer lagen falsch und auch Zoologen haben sich offenbar getäuscht. Denn Pete, der Pinguin, kann fliegen. Wenn auch nicht so wie andere Vögel.

von
lue

Pinguin Pete lebt im kalifornischen San Diego, genauer gesagt im «Seaworld». Dort, in einer Mischung aus Delfinarium und Vergnügungspark, zeigt er, was er kann. Das ist vor allem schnell schwimmen.

Doch, wie sich letzte Woche zeigte, zieht der Magellan-Pinguin auch ausserhalb des Aquaparks die Aufmerksamkeit auf sich. Wie im Flugzeug von San Francisco - wo Pete an einer Wissenschaftstagung «teilnahm» - zurück nach San Diego. Den Flug musste Pete nicht wie andere Tiere im Frachtraum verbringen. Die Bord-Crew erlaubte es dem Pinguin gar, seinen Käfig zu verlassen, um sich zwischen den Sitzreihen die Füsse zu vertreten. Und so kommt es, dass Pete als fliegender Pinguin auf YouTube Berühmtheit erlangt (siehe Video oben).

Magellan-Pinguine leben natürlicherweise auf den Falklandinseln, in Chile, Argentinien und Uruguay. Es soll weltweit 1,3 Millionen Brutpaare geben, somit gelten die zu den Brillenpinguinen gehörenden Tiere als «gering gefährdet».

Fehler gefunden?Jetzt melden.