Making-of-Video: Ein Quartett zeigt, wie die Schweiz klingt
Publiziert

Making-of-VideoEin Quartett zeigt, wie die Schweiz klingt

Vier Schweizer Musiker haben in den vier Landesteilen eine Band gesucht und gefunden. Zusammen zeigen sie, wie die Schweiz klingt.

von
lme

Making-Of zu «So klingt die Schweiz».

Anna Känzig aus der Deutschschweiz, Alejandro aus der Romandie, Snook aus dem Bündnerland und Make Plain aus dem Tessin suchten für das Projekt «So klingt die Schweiz» Musiker, die mit ihnen einen einzigartigen Sound für die Schweiz entwickeln wollten. Ihrem Ruf folgten dutzende Talente. In einem Casting durften sie ihr Können beweisen und schliesslich wurden die Besten in die Band geholt.

Zusammen probten sie den Song in ihrer jeweiligen Region der Schweiz, jammten, verbrachten Zeit miteinander und hatten Spass. Dann machten sie sich gemeinsam auf nach Zürich ins Studio von Starproduzent Roman Camenzind. Die meisten Musiker spielten zum ersten Mal in einer so professionellen Umgebung, doch davon war wenig zu spüren. Als würde sich die Band schon ewig kennen, harmonierten die Musiker – das Resultat kann sich wahrlich hören lassen.

Am Montag ist es so weit und Sie können sich das fertige Produkt dieses einmaligen Experiments anhören. Bei der Überbrückung der Wartezeit hilft es schon mal, sich das Making-of-Video der Proben und der Aufnahmen in Zürich zu Gemüte führen.

Wie klingt die Schweiz? Diese Frage wollen 20 Minuten und Coop im Herbst 2015 klären. Vier Acts – Snook aus dem Graubünden, Alejandro Reyes aus der Westschweiz, Make Plain aus dem Tessin und Anna Känzig aus der Deutschschweiz – casten talentierte Musiker und formieren sich zu einer riesigen Band, singen in allen vier Landessprachen und sprengen so alle Sprachbarrieren. Und für den Refrain kommt dann das ganze Land ins Spiel: Die Schweizer Bevölkerung formiert sich zum grössten Chor der Schweiz!

Mehr Infos unter: www.soklingtdieschweiz.20min.ch

Deine Meinung