Rudern: Ein Schweizer Podestplatz in Duisburg
Aktualisiert

RudernEin Schweizer Podestplatz in Duisburg

An der Wedau-Regatta in Duisburg (De) zeigte die Schweizer Rudernationalmannschaft eine kompakte Team-Leistung mit einigen Final-Teilnahmen.

Die beste Klassierung erreichte Jeannine Gmelin im Skiff Frauen mit einem zweiten Platz. Die Leichtgewichts-Zweier mit Lucas Tramèr und Simon Niepmann (Zweier ohne Steuermann) und Mario Gyr/Simon Schürch (Doppelzweier) erreichten jeweils 4. Ränge in der offenen Klasse. Der Männer-Doppelvierer und Leichtgewichts-Skiffier Michael Schmid erzielten je einen dritten Finalplatz. Für David Aregger und Roman Röösli gab es bei ihrer Premiere im Doppelzweier einen fünften Rang. (si)

Deine Meinung