Aktualisiert

Illinois, USAEin Toter und elf Verletzte nach Tornado

Ein Tornado hat im US-Bundesstaat Illinois gewütet. Eine Person kam ums Leben. Mehrere Personen wurden verletzt.

von
nsa
1 / 7
Am 10. April 2015 zog ein Tornado durch Fairdale, Illinois.

Am 10. April 2015 zog ein Tornado durch Fairdale, Illinois.

Keystone/AP/John J. kim
Der Sturm hinterliess Narben in der Landschaft.

Der Sturm hinterliess Narben in der Landschaft.

AFP/Jon Durr
Häuser wurden zerstört.

Häuser wurden zerstört.

Keystone/AP/John J. kim

Nach einem Tornado mit mindestens einem Todesopfer im US-Staat Illinois haben Rettungskräfte am Freitag in zerstörten Häusern nach Vermissten gesucht. Elf Verletzte wurden im Krankenhaus behandelt. In dem kleinen Ort Fairdale wurden mindestens 15 Gebäude komplett zerstört und fast alle anderen beschädigt, wie die Behörden mitteilten.

Am Flughafen O'Hare in Chicago waren schon am Donnerstag 850 Flüge gestrichen worden, am Midway-Flughafen der Millionenmetropole ebenfalls einige Dutzend. Auch am Freitag fielen etwa 90 Flüge aus.

Als Teil einer grösseren Sturmfront hatten mindestens zwei Tornados am Donnerstag in der Gegend gewütet, mindestens einer davon traf Fairdale, eine Gemeinde mit etwa 150 Einwohnern rund 130 Kilometer nordwestlich von Chicago.

Stromausfall in der ganzen Gegend

Die Retter suchten jedes einzelne Gebäude im Ort mindestens zweimal nach weiteren Opfern ab. Aus Sicherheitsgründen wurden alle Gebäude geräumt. Es gab in der ganzen Gegend keinen Strom. In einer Schule wurde eine Notunterkunft eingerichtet.

Im Ogle County wurden 20 weitere Gebäude beschädigt, wie die dortige Polizei mitteilte. Etwa 30 Kilometer von Fairdale entfernt wurde ein Restaurant zerstört, und zwölf Menschen in einem Schutzraum darunter waren zeitweise gefangen. Sie kamen nach 90 Minuten wieder frei.

Die Sturmfront zog von Illinois weiter Richtung Nordosten und brachte Schnee nach Michigan und Ohio.

(nsa/sda)

Deine Meinung