Sikh-Garde: Ein Turban-Soldat bewacht die Queen
Aktualisiert

Sikh-GardeEin Turban-Soldat bewacht die Queen

Der Londoner Buckingham-Palast, Amtssitz von Königin Elizabeth II., wird erstmals überhaupt von einem Soldaten im Turban beschützt. Für den 25-jährigen Sikh eine grosse Ehre.

Vor dem Londoner Buckingham-Palast hat erstmals ein Soldat mit Turban statt der klassischen Bärenfellmütze Wache gestanden. Jatinderpal Singh Bhullar, ein Angehöriger der Sikh-Religion, sei der erste Soldat, der während der Erfüllung seiner Aufgaben vor dem Amtssitz von Königin Elizabeth II. einen Turban trage, teilte das britische Verteidigungsministerium am Dienstag mit.

Um dem besonderen Auftritt des 25-jährigen Sikh beizuwohnen, waren 50 Familienangehörige vor Ort. Er empfinde es als «grosse Ehre», bei der Ausübung seiner öffentlichen Pflichten seinen Turban tragen zu dürfen, wurde Bhullar von der britischen Nachrichtenagentur Press Association zitiert. Zwar hatten in der Vergangenheit schon andere Sikh vor dem Buckingham-Palast Wache gestanden, jedoch trugen sie dabei eine Bärenfellmütze. (dapd)

Deine Meinung