Aktualisiert 27.06.2014 11:15

FussballEin und Aus im Dschungel

Normalerweise werden sie von 10 bis 30 Touristen pro Tag besucht, während der WM sind es etwa 250. Der Dschungel-Stamm Tatuyo im Amazonasgebiet, 40 Bootsminuten von Manaus entfernt, freut sich über den regen Besuch.

Das Geld hilft, um die traditionelle Lebensweise aufrechtzuerhalten. Die fünf Familien leben vom Fischfang, züchten Hühner, bauen Bananen, Zuckerrohr und Kartoffeln an und jagen Wildschweine und Rehe. Besucher bekommen Tanz- und Musikvorführungen zu sehen und zu hören. (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.