Hoher Sachschaden: Ein Verletzter nach Brand in Mehrfamilienhaus
Aktualisiert

Hoher SachschadenEin Verletzter nach Brand in Mehrfamilienhaus

In einer Wohnung in Rheineck SG ist in der Nacht auf den Samstag ein Feuer ausgebrochen. Ein Mann hat sich beim Versuch, den Brand zu bekämpfen, leicht verletzt.

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Rheineck ist in der Nacht auf Samstag ein Mann leicht verletzt worden. Laut Angaben der Polizei entstand Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken. Die Brandursache ist unklar.

Der Bewohner einer Wohnung bemerkte gegen 3 Uhr das Feuer. Er rief die Polizei und versuchte, das Feuer zu löschen. Bei diesem Versuch zog er sich Brandverletzungen an der Hand zu. Die Feuerwehren von Rheineck, Thal und St. Margrethen konnten das Feuer löschen und verhindern, dass die Flammen auf Nachbarliegenschaften übergriffen.

Auch im St. Gallischen Diepoldsau brannte ein Haus. Ein Anwohner hatte kurz nach 7.00 Uhr in einer unbewohnten Liegenschaft Rauch entdeckt und die Polizei informiert. Die ausgerückte Feuerwehr Diepoldsau konnte den Mottbrand schnell löschen. Der Sachschaden ist gering. Die Brandursache wird vom kriminaltechnischen Dienst untersucht.

(sda)

Werden Sie Leser-Reporter!

2020, Orange-Kunden an 079 375 87 39.

Für einen Abdruck in der Zeitung gibts bis zu 100 Franken Prämie!

Auch via iPhone und Web-Upload können Sie die Beiträge schicken. Wie es geht, erfahren Sie

Deine Meinung