Erfolglose Pirouette: Ein verrückter Penalty-Versuch misslingt
Aktualisiert

Erfolglose PirouetteEin verrückter Penalty-Versuch misslingt

NHL-Star Kaspars Daugavins versucht im Penaltyschiessen einen unorthodoxen Trick. Der Lette scheitert knapp. Er hat aber auch schon bewiesen, dass es aufgehen kann.

von
fbu

Am Montag kam es in der NHL zwischen den Ottawa Senators und den Boston Bruins zum Penaltyschiessen. Ottawas Kaspars Daugavins entschied sich bei seinem Versuch gegen Bostons finnischen Goalie Tuukka Rask für eine besondere Variante.

Der Lette führte die Scheibe auf eine kuriose Art und Weise zum Tor. Er drückte mit der Spitze seines Stocks auf den Puck. Vor Rask angekommen vollführte er eine Piroutte und zirkelt die Scheibe in Richtung Tor – doch der Trick klappte nicht. Daugavins scheiterte ganz knapp am Pfosten. Blöd für die Senators: Sie verloren am Ende 2:3.

2010 hatte der Lette in der AHL schon einmal bewiesen, dass der Trick funktioniert. Damals brachte er den Puck auf die gleiche Weise für die Binghamton Senators gegen die Hamilton Bulldogs im Tor unter. Für einen Sieg reichte es aber auch damals nicht. Daugavins Team verlor 3:4.

Daugavins erfolgreicher Penalty-Trick in der AHL. (Quelle: YouTube)

Deine Meinung