Aktualisiert 13.01.2006 11:42

Einbrecher bedanken sich für Ortsplan von Superreichen

Ist die Schweizer Illustrierte Schuld an einem grossen Schmuckdiebstahl in St. Moritz? Die Zeitschrift publizierte einen Wohnortsplan, welchen sich Einbrecher angeblich zu Nutze machten.

Bei der Bündner Polizei rauft man sich die Haare: Eine regelrechte Einladung an Einbrecher musste die Liste von Häusern sein, wo Superreiche in St. Moritz wohnen.

Die Grafik wurde laut dem Fachportal für Kommunikationswirtschaft persoenlich.com vor einem Jahr in der Schweizer Illustrierten publiziert.

Die Einladung nahmen Einbrecher am Heiligabend 2005 an: Die betroffene Villa - notabene das einzige St. Moritzer Haus ohne Alarmanlage - gehörte einer Familie mit 23 Milliarden Vermögen. Laut dem Wochenmagazin Facts staubten die Diebe Schmuck im Wert von 300 000 Franken ab.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.