Einbrecher bringen gestohlene Urne zurück
Aktualisiert

Einbrecher bringen gestohlene Urne zurück

Zumindest ein Quäntchen Mitgefühl zeigte ein Einbrecher im US-Staat Florida mit trauernden Eltern, die er gerade beraubt hatte.

Er brachte ihnen die Urne mit der Asche ihres Kindes zurück, die zu seiner Diebesbeute gehört hatte.

Nach einem Bericht der "St. Petersburg Times" vom Donnerstag war der Täter am Montag in das Haus von Eve und Steven Greene in New Port Richey eingebrochen. Er stahl neben Gegenständen im Wert von ungefähr 10 000 Dollar (8 000 Euro) auch die Urne mit der Asche ihres einzigen Sohnes, der im Jahr 2005 an Krebs gestorben war.

Die Greenes bewahrten den Behälter in einer schwarzen Samtschachtel auf dem Kaminsims auf, die der Dieb vermutlich für eine Schmuckschatulle hielt.

Die Eltern setzten dann eine Anzeige in die örtliche Zeitung und baten den Täter inständig, ihnen die sterblichen Überreste "einfach mit einer kleinen Notiz" zurückzugeben. Wenig später fand der Vater die Urne im Vorgarten des Hauses vor.

(sda)

Deine Meinung