Aktualisiert 03.12.2006 15:55

Einbrecher stecken Fabrik in Brand

Einbrecher haben am Samstagmorgen in Gwatt bei Thun eine Kunststofffabrik in Brand gesteckt.

Mehrere Büros und die Produktionshalle wurden in Mitleidenschaft gezogen. Der Sachschaden ist nach Polizeiangaben beträchtlich. Verletzt wurde niemand.

Der Brand wurde am frühen Samstagmorgen von Gleisarbeitern entdeckt, die beim Bahnhof im Einsatz waren. Der Feuerwehr gelang es in der Folge rasch, den Brand unter Kontrolle zu bringen, wie die Kantonspolizei Bern am Sonntag mitteilte.

Erste Ermittlungen zeigten, dass der Brand in einem Werkmeisterbüro ausgebrochen war und sich dann ausgebreitet hatte. Feuer und Rauchgas verwüsteten neben dem Werkmeisterbüro auch ein Betriebsbüro im Obergeschoss und die Produktionshalle.

Bereits die Feuerwehr hatte laut Polizei festgestellt, dass ein Flügel der Schiebetür zu einer Produktionshalle offen stand. Weitere Abklärungen erhärteten den Verdacht, dass unbekannte Täter ins Gebäude eingedrungen waren und den Brand - mit oder ohne Absicht - verursachten.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.