Winterthur: Einbrecher-Trio landet im Gartenzaun
Aktualisiert

WinterthurEinbrecher-Trio landet im Gartenzaun

Zivile Polizeiwagen haben in Embrach ZH ein flüchtendes Fahrzeug gestoppt. Das Trio hatte kurz zuvor in Neftenbach einen Einbruch verübt.

von
amc/aeg
Ein Gartenzaun in Embrach ZH: «Endstation einer Verfolgungsjagd», berichtet Leser-Reporter Bruno S.

Ein Gartenzaun in Embrach ZH: «Endstation einer Verfolgungsjagd», berichtet Leser-Reporter Bruno S.

Bruno S. hat am Dienstagmorgen in Embrach ZH filmreife Szenen beobachtet: «Ein Auto jagte die Strasse hinunter und fuhr direkt in einen Gartenzaun», so der Leser-Reporter. Kaum einen Augenblick später seien mehrere zivile Polizeiwagen herangerast und hätten das Fahrzeug umstellt. Gemäss S. kam das flüchtende Auto aus der Richtung Winterthur, als es kurz nach dem Zollfreilager Embrach-Embraport den Zaun rammte.

Der spektakuläre Unfall war das Produkt einer längeren Verfolgungsjagd zwischen der Polizei und einem Einbrecher-Trio, dass zuvor in Neftenbach aktiv geworden war. Die Drei wurden dabei erwischt, wie sie gerade in ein Mehrfamilienhaus einsteigen wollten.

Die Jagd ging von Neftenbach über Pfungen nach Embrach. Dort bauten die Flüchtigen den oben beschriebenen Unfall. Die Flucht der Männer löste ein Grossaufgebot an Polizeikräften aus. Es standen nebst Kantonspolizisten und zwei ihrer Diensthunde auch die Stadtpolizei Bülach im Einsatz.

Bei den verhafteten Ganoven wurde Deliktsgut sowie Einbruchswerkzeug sichergestellt. Ihr Wagen hatte ein französisches Nummernschild.

Werden Sie Leser-Reporter

2020, Orange-Kunden an 079 375 87 39 (70 Rappen/MMS).

Auch via iPhone und Web-Upload können Sie die Beiträge schicken. Wie es geht, erfahren Sie

Deine Meinung