Lausen BL: Einbrecher wurde in Keller eingesperrt
Aktualisiert

Lausen BLEinbrecher wurde in Keller eingesperrt

Ein Einbrecher wurde in der Nacht auf Samstag vom «Hausherrn» überrascht: Der Mann schubste ihn die Treppe runter und schloss ihn kurzerhand im Keller ein.

von
Lena Oppong

«Wir wurden in der Nacht auf Samstag kurz nach 4 Uhr von der Alarmanlage geweckt», sagt der 64-Jährige Hausbewohner nach einem Wochenende, das er und seine Frau so schnell nicht vergessen werden. «Ich suchte im Keller nach dem Grund und wollte gerade die offenstehende Kellertüre abschliessen, als ich meine Frau aus der Küche schreien hörte», so der Mann. Der 20-jährige Einbrecher hatte sich wohl unter der Kombination verstecken wollen. Als der junge Schweizer aber von der Ehefrau entdeckt wurde, stand er auf und lief auf sie zu. Sie ergriff sofort die Flucht. Der 64-Jährige stürmte die Kellertreppe hoch und stand plötzlich dem Einbrecher gegenüber. «Er wollte sich durch die Kellertüre aus dem Staub machen», so der Ehemann.

Danach ging alles sehr schnell. Ein kleines Gerangel und der Einbrecher fiel die Treppe hinunter. «Ich stürmte hoch, verriegelte die Türe und alarmierte die Polizei», so der Mann. Unterdessen verkroch sich der 20-Jährige verängstigt unter der Kellertreppe – und kam erst heraus, als er einem Polizeihund in die Augen schaute. Der 20-jährige Schweizer hatte zur Tatzeit 0,74 Promille im Blut. «Das Verhalten des Täters war ungewöhnlich», sagt Polizeisprecher Meinrad Stöcklin. Er warnt aber vor Selbstjustiz: «Solche Situationen können schnell eskalieren.» Die Hausbewohner versuchen sich derweil vom Schock zu erholen.

Deine Meinung