Aktualisiert 14.09.2016 09:03

St. Gallen

Einbrüche in Schulen – 70'000 Fr Diebesgut

Zwei 26-Jährigen werden insgesamt 37 Einbrüche angelastet. Dabei hatten sie es vor allem auf Schulhäuser abgesehen. Nun kommt es zur Anklage.

von
fej
In die Realschule Buchental an der Lindenstrasse 105 stiegen die beiden Einbrecher zwei Mal ein.

In die Realschule Buchental an der Lindenstrasse 105 stiegen die beiden Einbrecher zwei Mal ein.

Kein Anbieter/stadt.sg.ch

In einem aufwändigen Ermittlungsverfahren hat die Kapo St. Gallen in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft des Kantons ein mutmassliches Einbrecherduo ermittelt. Die beiden Männer stehen im Verdacht, insgesamt 37 Einbruchdiebstähle im Zeitraum zwischen September 2015 und Juni 2016 begangen zu haben. Zusammen sollen sie in der Stadt St. Gallen 16-mal auf Diebestour gewesen sein. Ihr Ziel waren hauptsächlich Schulhäuser und unbewohnte Liegenschaften von Institutionen.

Laut der Polizei haben die beiden Schweizer bei ihren Taten Deliktgut im Wert von 70'000 Franken erbeutet und einen Sachschaden von über 100'000 Franken angerichtet.

Die Männer wurden anhand von Spuren an den jeweiligen Tatorten identifiziert und bereits Mitte Juni festgenommen. Bei Hausdurchsuchungen kamen verschiedene gestohlene Gegenstände zum Vorschein. Nun kommt es zu einer Anklage. (fej/sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.