Aktualisiert

Einbrüche: Schnottwil kommt nicht zur Ruhe

Der Gemeinderat diskutierte gerade darüber, wie er Diebe daran hindern kann, erneut wie Heuschrecken über das Dorf Schnottwil herzufallen (20 Minuten berichtete) – da raubte ein Dieb zwei Stöcke tiefer das Büro der Gemeindeschreiberin aus.

«Das ist besonders perfid», sagt Gemeindepräsident Martin Willi. «Wir suchen Lösungen – und schon wieder schlägt einer zu.»

Es passierte am Mittwochabend im Gemeindehaus: Nach der Sitzung stieg die Gemeindeschreiberin als erste die Treppe hinunter. «Als sie die Bürotüre öffnete, hörte sie, wie jemand aus dem Fenster sprang», sagt Willi. Sofort war klar: Sie hatte einen Dieb überrascht. Jetzt ruft Willi alle Schnottwiler auf, wachsam zu sein: «Wir können keine Bürgerwehr aufstellen», sagt er. «Aber wer etwas Ungewöhnliches sieht, soll es sofort der Polizei melden.»

(aa)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.