Aktualisiert

KunstaktionEine brennende Leiter in den Morgenhimmel

Mehr als 500 Meter hoch ragte eine brennende Leiter in den Nachthimmel über China. Der Künstler Cai Guo-Qiang widmete die Aktion seiner 100-jährigen Mutter.

von
mec

Von der brennenden Leiter gibt es nur Amateuraufnahmen. (Quelle: Youtube/<a href="https://www.youtube.com/channel/UCwXX9RN5ORPNrpPY5XRxoNA/videos" target="_blank">Teetoo</a>)

Mehr als 20 Jahre lang träumte der chinesische Künstler Cai Guo-Qiang von der brennenden Leiter. Nach Versuchen in Bath (1992), Shanghai (2001) und Los Angeles (2012) war der vierte Anlauf endlich von Erfolg gekrönt. Vor dem Sonnenaufgang am 15. Juni liess er den riesigen Helium-Ballon, an dem die Leiter befestigt war, in den Himmel ziehen.

Die Strickleiter, die mit golden funkelndem Feuerwerk überzogen war, stieg von einer Insel im Hafen der südostchinesischen Stadt Quanzhou hoch. Als der letzte Tritt abgehoben war, entzündete der Künstler das Feuerwerk. Die goldene Leiter war in der frühen Morgendämmerung weithin sichtbar. Cai Guo-Qiang widmete die Aktion seiner hundertjährigen Mutter, die just ihren runden Geburtstag feiern konnte.

Kaum Bilder zu finden

Die Leiter brannte zirka zweieinhalb Minuten. Der Künstler ist zufrieden und erleichtert. «Die Himmelsleiter hat mein Herz tief berührt. Sie trägt meine Liebe zu meiner Heimatstadt, meinen Freunden und Verwandten.» Im Gegensatz zu früheren Versuchen zündete er sein Werk nicht in der Nacht, sondern in der Morgendämmerung an. «So trägt sie Hoffnung. Für mich symbolisiert sie nicht nur die Rückkehr, sondern auch den Beginn einer neuen Reise.» Von der poetischen Aktion wurden bisher nur ein Amateurvideo und wenige Fotos publiziert.

Deine Meinung