«See sehn»: Eine Hymne feiert den Untersee

Aktualisiert

«See sehn»Eine Hymne feiert den Untersee

Der Tourimus-Verein Untersee wirbt mit einem Lied, das die Sehnsucht an den See wecken soll. Die Bandmitglieder lebten früher am Untersee.

von
jeh

Am Mittwoch zeigte die Band Spielraum zum ersten Mal das Video zu ihrem Lied «See sehn». Mit diesem Lied und dem zugehörigen Videoclip möchte nun der Verein Tourismus Untersee werben. Die Band besteht aus den Geschwistern Hanna und Phil Kamp. Sie sind die Kinder von Lucia Kamp, der Geschäftsführerin von Tourismus Untersee. «Dass sie als Werbeträger entdeckt wurden, war ein Zufall», sagt Christine Ecker, stellvertretende Geschäftsführerin, zur «Thurgauer Zeitung». Denn die Band gab letztes Jahr ein Konzert im deutschen Allensbach. Die Geschwister sangen auch ihr Lied «See sehn», das vor rund einem Jahr aufgenommen hatten.

«Mein Bruder und ich sind am Untersee aufgewachsen», sagt Hanna Kamp von Spielraum. Beide seien dann nach Münster gezogen und hätten gemerkt, wie sie ihre Heimat vermissten. «So kamen wir dann auf die Idee, einen Song darüber zu schreiben. Er handelt von der positiven Sehnsucht an die schönen Lichter und an die Geborgenheit am Untersee», so Kamp.

Thurgau Tourismus erfreut über Konzept

Bei Thurgau Tourismus wurde man im Vorfeld über die Kampagne am Untersee informiert. Manuela Pingelli von der Marketingabteilung freut sich über solche Ideen der Tourismusregionen. «Es ist immer wieder schön zu erfahren, dass sich die kleinen Regionen etwas Neues einfallen lassen, um den Tourismus anzukurbeln.» Es bringe der gesamten Tourismusregion Bodensee etwas. Doch vor allem: «Das Video zeigt, wie schön die Region ist und was sie alles bietet», so Pingelli.

Deine Meinung