Eine Insel nur für Frauen
Aktualisiert

Eine Insel nur für Frauen

Auf einer Insel ganz für sich allein sollen iranische Frauen künftig grössere Freiheit geniessen können. Die Insel Aresu auf dem Orumijeh-See im Nordwesten des Landes soll künftig für das weibliche Geschlecht reserviert sein.

Das berichtete die Zeitung «Emrus» am Mittwoch. Auf der Insel nahe der türkischen Grenze werde «kein einziger Mann» sein, sagte ein örtlicher Behördenmitarbeiter. Öffentliche Verkehrsmittel, Restaurants und alle anderen Einrichtungen würden ausschliesslich von Frauen betrieben.

Die Idee sei vom obersten geistlichen Führer, Ajatollah Ali Chamenei, abgesegnet, hiess es weiter. Dieser habe in einer reinen Fraueninsel keinen Verstoss gegen die islamische Scharia gesehen.

Im Iran ist es Frauen untersagt, sich unverschleiert in der Öffentlichkeit vor Männern zu zeigen. Es gibt aber bereits vereinzelte Strände, auf denen Frauen sich geschützt vor Männerblicken unverschleiert bewegen können. In manchen Städten sind Parks für Männer gesperrt. (sda)

Deine Meinung