Aktualisiert 19.08.2009 16:03

RecyclingEine Jacke aus PET-Flaschen

Ein Schweizer Textilunternehmen lanciert eine Kleiderkollektion, die aus rezyklierten Flaschen fabriziert wird. 15 leere PET-Flaschen reichen, um eine warme Jacke herzustellen.

Switcher habe sich in der Vergangenheit auf die Verwendung von ökologischer Baumwolle konzentriert, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Für warme Kleider wie Fleece-Pullis oder -Gilets eigne sich Baumwolle aber nicht, Polymerfasern seien gefragt.

Dank Fortschritten in der Recyclingtechnik könnten solche Fasern seit einiger Zeit aus leeren PET-Flaschen gewonnen werden. Nach wissenschaftlichen Kriterien könnten über 90 Prozent einer PET-Flasche rezykliert und für die Herstellung von Polyestergarnen verwendet werden.

Die Garne aus rezykliertem PET verbrauchen in der Produktion erst noch weniger Energie als normale Polyestergarne. Die neue Kollektion, die vorerst zehn verschiedene Produkte umfasst, sei ein Beitrag von Switcher zur Verbesserung des Klimas.

Auf eine einfache Formel gebracht, entsteht laut Switcher aus durchschnittlich 15 leeren PET-Flaschen eine PET-Jacke. Die Flaschen werden dazu zuerst zu Flocken zermahlen und anschliessend zu neuen Polymeren verarbeitet. Daraus entstehen Polyesterchips, die der Textilindustrie als Rohstoff für Fasern und Garne dienen. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.