26.01.2017 23:21

MegabotEine Küchenhilfe mit 2,5 Meter langen Messern

Für die Erfinderin Simone Giertz geht ein Traum in Erfüllung: Ihre Schnetzelmaschine wurde zum Megabot umgebaut. Kein Salat ist jetzt noch sicher.

von
hau
1 / 11
Die Roboter und Maschinen der Erfinderin Simone Giertz sind für gewöhnlich vor allem eines: Sinnlos. Dieser martialische Gemüse-Schnetzler aber findet nun zu wahrer Grösse.

Die Roboter und Maschinen der Erfinderin Simone Giertz sind für gewöhnlich vor allem eines: Sinnlos. Dieser martialische Gemüse-Schnetzler aber findet nun zu wahrer Grösse.

Screenshot Youtube/ Simone Giertz
Und zwar soll er, um es mit den Worten der Schwedin zu sagen, einfach nur «gigantisch» werden.

Und zwar soll er, um es mit den Worten der Schwedin zu sagen, einfach nur «gigantisch» werden.

Screenshot Youtube/ Simone Giertz
Gesagt, getan. Zwei Profis von Megabots Inc. haben Giertzes Schnetzel-Maschine in einen Megabot verwandelt.

Gesagt, getan. Zwei Profis von Megabots Inc. haben Giertzes Schnetzel-Maschine in einen Megabot verwandelt.

Screenshot Youtube/ Simone Giertz

«Heute ist ein grossartiger Tag», verkündete die schwedische Erfinderin Simone Giertz mit leuchtenden Augen in einem neuen Video. Für die selbsternannte «Queen of Shitty Robots» (Königin der miesen Roboter) geht ein Traum in Erfüllung: Ihre selbstgebaute Schnetzelmaschine mit mechanischem Killerinstinkt wurde als gigantischer Roboter nachgebaut.

Für dieses martialische Wunder sorgte die US-Firma Megabots Inc. Die Konstrukteure haben Giertzs Mini-Schnetzelmaschine in einen stählernen Koloss verwandelt. Er ist sechs Tonnen schwer und die beiden Messer sind je knapp 2,5 Meter lang. Im Video mutiert der Megabot zur Küchenhilfe und hackt neben Gemüse auch ein Piano zu Sägemehl.

(Quelle: Youtube/Megabots)

Weil die Vögel es nicht von den Dächern zwitschern

20 Minuten Digital ist auch auf Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie die neusten Trends und Gadgets aus der digitalen Welt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.