12.11.2020 14:57

Weiterentwicklung des Mobilnetzes«Eine laute Minderheit bremst den wichtigen 5G-Ausbau»

Laut einer neuen Studie ist eine grosse Mehrheit der Schweizer Bevölkerung positiv gegenüber der neuen Mobilfunktechnologie 5G eingestellt. Nun lanciert die Plattform Chance5G eine Petition an den Bundesrat, 5G überall in der Schweiz einzuführen.

von
Dominique Zeier
1 / 8
Eine neue Petition verlangt, 5G überall in der Schweiz erhältlich zu machen.

Eine neue Petition verlangt, 5G überall in der Schweiz erhältlich zu machen.

Chance5G
Initiant ist die Plattform Chance5G mit Co-Präsidentin Isabelle Chevalley, dem Nationalrat Martin Candinas (rechts) und Ständerat Hans Wicki (links).

Initiant ist die Plattform Chance5G mit Co-Präsidentin Isabelle Chevalley, dem Nationalrat Martin Candinas (rechts) und Ständerat Hans Wicki (links).

Chance5G
Sie berufen sich auf eine Studie, laut welcher eine Mehrheit der Schweizer Bevölkerung positiv gegenüber 5G eingestellt ist. 

Sie berufen sich auf eine Studie, laut welcher eine Mehrheit der Schweizer Bevölkerung positiv gegenüber 5G eingestellt ist.

KEYSTONE

Darum gehts

  • Eine neue Petition an den Bundesrat fordert, den Ausbau des 5G-Netzes in der Schweiz rasch voranzutreiben.

  • Dies basiert auf einer Befragung zur Meinung gegenüber 5G in der Bevölkerung.

  • Eine grosse Mehrheit hat sich positiv gegenüber der neuen Mobilfunktechnologie geäussert.

  • Laut den Initianten handle es sich bei den Kritikern um eine laute Minderheit.

Kaum ein Thema spaltet die Gemüter so stark wie die neue Mobilfunktechnologie 5G. Die einen sehen in ihr eine Revolution des mobilen Netzes, andere glauben fest daran, dass 5G gefährlich sei und zu gesundheitlichen Schäden führe. Wie sich bei einer repräsentativen Befragung durch gfs.bern im Auftrag von Chance5G gezeigt hat, handelt es sich bei letzteren allerdings um eine laute Minderheit in der Schweiz.

Der Befragungsdienst hat insgesamt 1006 Schweizerinnen und Schweizer zu ihrer Meinung zu 5G befragt. Dabei hat sich gezeigt: Eine deutliche Mehrheit von 86 Prozent sieht den Nutzen der neuen Technologie im Vordergrund. Tatsächlich ist heutzutage weniger als eine von zehn Personen skeptisch gegenüber 5G eingestellt. Fast 90 Prozent aller Befragten sind sich darüber hinaus sicher, dass Unternehmen und Gewerbe ein leistungsfähiges und sicheres Mobilfunknetz brauchen. Ausserdem finden 81 Prozent, dass dafür moderne Mobilfunkanlagen notwendig sind.

Neugier oder Angst

Dennoch glauben rund zwei Drittel aller Befragten daran, dass Mobilfunkstrahlung im Generellen zu Gesundheitsproblemen führen kann. Dennoch sind ebenso viele Personen der Meinung, dass die geltenden Grenzwerte vor möglichen Gesundheitsrisiken ausreichend schützen.

Aus der Studie geht ausserdem hervor, dass die meisten der befragten Personen selbst noch keinen direkten Kontakt mit der neuen 5G-Technologie hatten. Dennoch geben 84 Prozent an, bereits davon gehört zu haben. Laut Urs Bieri, Co-Leiter der Studie, zeigt dies deutlich, dass ein breites Interesse in der Bevölkerung vorhanden ist. «Dieses kann einerseits positive Neugier oder auch eher negative Angst sein», so Bieri.

Die meisten Personen sehen an erster Stelle aber eine positive Auswirkung von 5G und nennen die schnellere Verbindung, die sich durch diese neue Technologie ergibt. Die gesundheitlichen Bedenken werden erst an fünfter Stelle hinter höheren Kapazitäten, neuen Technologien und höherer Übertragungsrate genannt.

«Missverständnis aufgrund Hören-Sagen»

Die Mitglieder der Plattform Chance5G ziehen daraus ihre Schlüsse. Co-Präsidentin Isabelle Chevalley hält fest: «Auch wenn die Mehrheit für 5G ist, so stehen doch einige Menschen 5G kritisch gegenüber. Das bestätigt, dass es einer lauten Minderheit von 5G-Gegnerinnen und -Gegnern gelungen ist, in der öffentlichen Wahrnehmung sehr präsent zu sein und die Bevölkerung zu verunsichern.»

Co-Präsident Martin Candinas ergänzt: «Der Chancen- und Nutzenaspekt von 5G ist in der öffentlichen Diskussion untervertreten. Bei den gesundheitlichen Bedenken herrscht das Missverständnis aufgrund Hören-Sagen vor, dass 5G noch unzureichend erforscht ist. Es braucht darum die Aufklärung und Überzeugungsarbeit, dass 5G kein Risiko darstellt, sondern vielmehr Nutzen und Chancen bietet.»

5G-Petition

Aus diesem Grund hat Chance5G angekündigt, eine Petition an den Bundesrat lancieren zu wollen. Darin wird gefordert, dass sich die Politik und die Behörden nicht von den 5G-Gegnern verunsichern lassen sollen. Es müsse viel eher alles daran gesetzt werden, den Ausbau der 5G-Netze voranzutreiben. Konkret heisst es in der Petition, dass vom Bundesrat gefordert werde, dass 5G in der ganzen Schweiz zum Wohle aller rasch und in hoher Qualität verfügbar gemacht wird.

Hinter dieser Petition steht auch der Ständerat Hans Wicki. «Eine laute Minderheit bremst den wichtigen 5G-Ausbau in den Gemeinden aus. Wir brauchen jetzt ein Leadership, das basierend auf den Fakten aus der Befragung handelt. Nichts spricht dagegen, 5G endlich in der ganzen Schweiz zu ermöglichen», sagt er.

Ist 5G-Strahlung gefährlich?

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hält fest, dass es bisher keine Hinweise darauf gibt, dass 5G-Strahlung negative Auswirkung auf die Gesundheit haben kann. Studien, in welchen mögliche Schäden aufgrund von Strahlung aufgezeigt wurden, haben demnach mit einer viel intensiveren Strahlenfrequenz gearbeitet, als sie bei der 5G-Technologie verwendet wird. «Radiofrequenzstrahlen der Technologien, die momentan eingesetzt werden, resultieren in vernachlässigbaren Temperaturanstiegen im menschlichen Körper», heisst es auf der WHO-Website. Solange man sich an die Richtlinien halte, was die Aussetzung an Strahlung angeht, müsse mit keinen gesundheitlichen Konsequenzen gerechnet werden.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
454 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

edison

13.11.2020, 20:40

als damals maschinen kamen wurden sie verteufelt huete ist es normal! als die ersten autos kamen wurden sie verteufelt auch das ist heute normal! als das erste handy kam wurde es verteufelt und heute ist auch das normal und fast jeder hat eins! nun kommt wieder was neues und man verteufelt es, auch das wird normal! es liegt in der natur des menschen alles neue zu verteufeln und schlecht zu machen egal um was es geht!

6G6

13.11.2020, 20:37

Wozu 5G Warten wir Besser auf 6G Das wird sicherlich Ohne Strahle Auskommen

H.r

13.11.2020, 20:28

Jeder der sich selbst informieren würde weis das 5G absolut nicht dies ist wo uns die medien verkaufen. Ist wie corona eine lüge wird so oft wiederholt bis die menschen daran glauben!